Statistiken zum Luxustourismus

Veröffentlicht von Julia Hubert, 17.10.2019
Der Luxustourismus bildet eine Form des Individualtourismus, der in der Vergangenheit nur von einer sehr kleinen Zielgruppe genutzt wurde, sich jedoch immer größerer Beliebtheit erfreut und in den nächsten Jahren weiteres Wachstum zu erwarten hat. Zu den beliebtesten Reisezielen für Luxusreisende gehören die französische Hauptstadt Paris, Dubai oder auch New York, das im Jahr 2019 mit über 420 Euro pro Person und Tag das teuerste Reiseziel weltweit war.

Der Umsatz mit Luxusreisen lag im Jahr 2018 weltweit bei rund 190 Milliarden Euro. Fast die Hälfte aller Luxustouristen verreist im Durchschnitt zwei bis drei mal im Jahr etwa jeweils für 7 bis 10 Tage. Als Unterkunftsform werden exklusive Boutique-Hotels bevorzugt, aber auch internationale Hotelketten. So wie das zur Marriott Gruppe gehörige Hotel President Wilson in Genf, in dem man für 68.900 Euro pro Nacht in der Royal Penthouse Suite übernachten kann - teurer ist mit 74.115 Euro pro Nacht nur das The Mark Penthouse in New York. Neben diesen gibt es weltweit rund 19.400 weitere Hotels, die mit 5 Sternen klassifiziert wurden. Doch neben der Hotelkategorie machen besonders personalisierte Dienstleistungen sowie die Exklusivität der Erlebnisse eine Luxusreise aus.

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 22 Statistiken aus dem Thema "Luxustourismus".

Luxustourismus

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Luxustourismus" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Unterkünfte

Destinationen

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.