Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur innogy SE

Die innogy SE wurde im Jahr 2016 als Tochtergesellschaft des Energieversorgers RWE gegründet und im Jahr 2020 von E.ON übernommen. Zwischenzeitlich war innogy an der Frankfurter Börse gelistet.
Innogy war in zwei Unternehmensbereiche unterteilt: Das Segment Netz & Infrastruktur umfasste das Strom- und Gasverteilnetzgeschäft. Auch mit inbegriffen war der Breitbandausbau. Das zweite Segment Vertrieb bezog sich auf den Verkauf von Strom und Gas sowie die Bereitstellung von Energielösungen.

Übernahme von innogy durch E.ON

Im Jahr 2020 fand ein umfangreiches Tauschgeschäft zwischen den Energieriesen E.ON und RWE statt. E.ON übernahm innogy, die ehemalige Tochter von RWE und die Geschäftsbereiche Netze und Vertrieb. RWE übernahm hingegen den Bereich Erneuerbare Energien und erhielt 16,67 Prozent Anteile an E.ON.
Nach einem Squeeze-Out im Herbst 2020 wurde die vollständige Übernahme von innogy durch E.ON abgeschlossen. Die Marke „innogy“ wird nicht mehr von E.ON fortgeführt. RWE ist seither einer der größten Energieerzeuger von Erneuerbaren Energien und der größte Anteilseigner von E.ON. E.ON gilt durch das Tauschgeschäft als einer der größten Netzbetreiber und Energieversorger Deutschlands.

Finanzlage des Unternehmens

In den insgesamt fünf Geschäftsjahren betrug der jährliche Umsatz von innogy zwischen 35 und 45 Millionen Euro. Der größte Teil des Umsatzes war dem GeschäftsbereichVertrieb zuzuordnen. Die höchsten Investitionen hingegen wurden zuletzt im Sektor Netz und Infrastruktur getätigt.

Strom- und Gasabsatz

Der wichtigste Markt der innogy SE war Deutschland. Aber auch in Osteuropa zählte das Unternehmen zuletzt viele Stromkunden. Bei Betrachtung der Gaskunden fällt auf, dass insbesondere die Niederlande und Belgien sowie das Vereinigte Königreich wichtige Märkte waren. Der Stromabsatz von innogy belief sich 2019 auf rund 249 Gigawattstunden und war somit auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr. Die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien betrug davon 10,6 Gigawattstunden. Der Gasabsatz hingegen nahm gegenüber dem Vorjahr deutlich zu. Im Jahr 2019 wurden 249 Gigawattstunden Gas abgesetzt - rund 60 GW mehr als im Jahr 2018.



Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Innogy SE" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Erzeugung und Absatz

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 27 Statistiken aus dem Thema "Innogy SE".

Innogy SE

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur innogy SE

Die innogy SE wurde im Jahr 2016 als Tochtergesellschaft des Energieversorgers RWE gegründet und im Jahr 2020 von E.ON übernommen. Zwischenzeitlich war innogy an der Frankfurter Börse gelistet.
Innogy war in zwei Unternehmensbereiche unterteilt: Das Segment Netz & Infrastruktur umfasste das Strom- und Gasverteilnetzgeschäft. Auch mit inbegriffen war der Breitbandausbau. Das zweite Segment Vertrieb bezog sich auf den Verkauf von Strom und Gas sowie die Bereitstellung von Energielösungen.

Übernahme von innogy durch E.ON

Im Jahr 2020 fand ein umfangreiches Tauschgeschäft zwischen den Energieriesen E.ON und RWE statt. E.ON übernahm innogy, die ehemalige Tochter von RWE und die Geschäftsbereiche Netze und Vertrieb. RWE übernahm hingegen den Bereich Erneuerbare Energien und erhielt 16,67 Prozent Anteile an E.ON.
Nach einem Squeeze-Out im Herbst 2020 wurde die vollständige Übernahme von innogy durch E.ON abgeschlossen. Die Marke „innogy“ wird nicht mehr von E.ON fortgeführt. RWE ist seither einer der größten Energieerzeuger von Erneuerbaren Energien und der größte Anteilseigner von E.ON. E.ON gilt durch das Tauschgeschäft als einer der größten Netzbetreiber und Energieversorger Deutschlands.

Finanzlage des Unternehmens

In den insgesamt fünf Geschäftsjahren betrug der jährliche Umsatz von innogy zwischen 35 und 45 Millionen Euro. Der größte Teil des Umsatzes war dem GeschäftsbereichVertrieb zuzuordnen. Die höchsten Investitionen hingegen wurden zuletzt im Sektor Netz und Infrastruktur getätigt.

Strom- und Gasabsatz

Der wichtigste Markt der innogy SE war Deutschland. Aber auch in Osteuropa zählte das Unternehmen zuletzt viele Stromkunden. Bei Betrachtung der Gaskunden fällt auf, dass insbesondere die Niederlande und Belgien sowie das Vereinigte Königreich wichtige Märkte waren. Der Stromabsatz von innogy belief sich 2019 auf rund 249 Gigawattstunden und war somit auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr. Die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien betrug davon 10,6 Gigawattstunden. Der Gasabsatz hingegen nahm gegenüber dem Vorjahr deutlich zu. Im Jahr 2019 wurden 249 Gigawattstunden Gas abgesetzt - rund 60 GW mehr als im Jahr 2018.



Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 27 Statistiken aus dem Thema "Innogy SE".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)