Statistiken zum BAföG

BAföG steht für Bundesausbildungsförderungsgesetz und beinhaltet die monatliche finanzielle Unterstützung vom Staat. Sowohl Schüler als auch Studenten sind berechtigt, BAföG-Leistungen zu beziehen. Wer BAföG beantragt, muss seine finanzielle Bedürftigkeit nachweisen. Dabei hängt die Höhe der BAföG-Leistungen sowohl vom Einkommen der Eltern als auch dem Vermögen des Antragsstellers ab. Grundsätzlich wird lediglich die erste Ausbildung durch BAföG gefördert.


Im Jahr 2015 bezogen insgesamt 611.376 Studierende eine staatliche Unterstützung in Form des BAföG. Unter den Schülern waren es im selben Jahr 259.079 Geförderte. Im Vergleich zum Jahr 2014 sank im Jahr 2015 die Anzahl der BAföG-Empfänger um knapp 5,9 Prozent. Der durchschnittliche monatliche BAföG-Betrag belief sich dabei Schülern auf 421 Euro, bei Studierenden auf 448 Euro im Jahr 2015.
Neben Schüler- und Studenten-BAföG gibt es im Rahmen der Aufstiegsfortbildungsförderung noch das Meister-BAföG. Hier zählte das Statistische Bundesamt im Jahr 2014 insgesamt 171.815 Empfänger.

Die Stellung eines Antrags auf BAföG ist nicht ohne bürokratischen Zeitaufwand verbunden. Für die Erstellung eines Erstantrags wird durchschnittlich von einem Gesamtaufwand von 335 Minuten (ohne Warte- und Wegezeiten) ausgegangen.



Mehr erfahren

BAföG - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Weitere interessante Themen aus der Branche "Bildung"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.