Statistiken zum Markt für Zigaretten

Zigaretten sind tabakbasierte Rauchprodukte, die als fertige Produkte gekauft werden können oder in Form von Feinschnitt, der vom Konsumenten selbst gedreht wird. Wesentlicher Wirkstoff des Genussmittels ist Nikotin. Im langfristigen Trend hat sich der deutsche Zigarettenmarkt rückläufig entwickelt. Seit der Wende sind die Verkaufszahlen um fast die Hälfte gesunken, 2018 lag der Absatz bei rund 74,4 Milliarden versteuerten Zigaretten. Wertmäßig liegt das Marktvolumen versteuerter Zigaretten bei mehr als 21 Milliarden Euro, dies entspricht einem Marktanteil von rund 83 Prozent am gesamten Tabakmarkt.

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 58 Statistiken aus dem Thema "Zigaretten".


Mehr als die Hälfte des Verkaufspreises von Zigaretten entfällt in Deutschland auf die Tabaksteuer, die dem Fiskus jährlich rund 14 Milliarden Euro in die Kassen spült. Der hohe Steueranteil macht die Einfuhr von steuerfreien Tabakprodukten insbesondere aus östlichen EU-Nachbarstaaten für einige Konsumenten hierzulande interessant. Laut Schätzungen des Markforschungsinstituts Ipsos, das im Auftrag der Tabakindustrie weggeworfene Zigarettenschachteln an repräsentativ ausgewählten Entsorgungsstellen auf Steuerzeichen untersucht, liegt der Anteil unversteuerter Zigaretten in Deutschland bei rund 18 Prozent.

Die wichtigsten Hersteller Philip Morris International (z.B. Marlboro, Chesterfield, L&M), Reemtsma bzw. Imperial Tobacco (z.B. Gauloises, West, John Player Special) und British American Tobacco (z.B. HB, Pall Mall und Lucky Strike) teilen sich zusammen etwa 80 Prozent des deutschen Marktes für Fabrikzigaretten. Handelsmarken spielen bei Zigaretten im Vergleich zum Lebensmittelsegment mit einem Marktanteil von rund zwölf Prozent eine vergleichsweise untergeordnete Rolle. Im Vertrieb von Zigaretten an den Endverbraucher stellen der Lebensmitteleinzelhandel und Tankstellen die wichtigsten Distributionsformen dar. Der Umsatz mit Tabakwaren im deutschen Einzelhandel liegt bei rund zwei Milliarden Euro pro Jahr.

Elektrische oder auch E-Zigaretten bilden ein noch relativ junges Segment des Rauchwarenmarktes. Im Unterschied zu herkömmlichen Zigaretten wird bei E-Zigaretten kein Tabak verbrannt, sondern eine Flüssigmischung (Liquid) aus Nikotin, Glyzerin, Propylenglykol, Wasser und Aromen mittels eines elektrischen Verneblers verdampft. Der Markt für E-Zigaretten ist von einer einer Vielzahl kleiner Internet-Anbieter und einer DIY-Mentalität der Kunden geprägt, was eine Erfassung mit den Methoden klassischer Marktforschung erschwert. Der Verband des eZigarettenhandels taxiert das Marktvolumen in Deutschland auf etwa 400 Millionen Euro. Insgesamt scheinen E-Zigaretten trotz ihres Images als gesundheitsschonende Alternative zu klassischen Zigaretten kein Einstiegsprodukt in die Welt des Nikotinkonsums darzustellen. Vielmehr sollen Raucher zur E-Zigaretten greifen, um ihren Tabakkonsum zu reduzieren.



Zigarettenmarkt Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Zigaretten" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Produktion und Absatz

Konsum

E-Zigaretten

Interessante Statista-Reporte

Statista Topliste
Statista Consumer Market Outlook - Segment Report
Statista Consumer Market Outlook - Segment Report

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.