Studie zum Zuwanderungsbedarf in Deutschland 2015

Szenarien für ein konstantes Erwerbspersonenpotenzial - unter Berücksichtigung der zukünftigen inländischen Erwerbsbeteiligung und der EU-Binnenmobilität

Die vorliegende Studie thematisiert den Zuwanderungsbedarf in Deutschland bis 2050. Das rückläufige Erwerbspersonenpotenzial in Deutschland kann demnach nur mit Zuwanderung aus Drittstaaten aufgefangen werden. Die AutorInnen der Studie errechnen, wie hoch die Zuwanderung ausfallen muss, um dieses Phänomen auszugleichen. Dabei werden Arbeitszeiten und Qualifikationen berücksichtigt. Hierbei handelt es sich insgesamt um eine Vorausschätzung und Projektion. Die Studie schließt mit einem Fazit und der Forderung, Deutschland zu einem international aufgestellten Standort zu machen.
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: März 2015
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Statista is a great source of knowledge, and pretty helpful to manage the daily work.

Christof Baron über Statista CEO, MindShare Germany

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.