Russlands Einnahmen aus Öl- und Gasexporten im Vergleich zum Militäretat bis 2012

Die Statistik bildet die Entwicklung der Einnahmen Russlands aus Erdöl- und Erdgasexporten im Vergleich zu den russischen Militärausgaben in den Jahren von 2002 bis 2012 ab. Im Jahr 2011 erzielte Russland Einnahmen aus den Öl- und Gasexporten von rund 356 Milliarden US-Dollar und hatte einen Militäretat von geschätzt 78 Milliarden US-Dollar.

Russlands Einnahmen aus Öl- und Gasexporten im Vergleich zu den Militärausgaben Russlands von 2002 bis 2012

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

SIPRI; EIA; IEA; Platts; EnergyComment

Veröffentlichungsdatum

März 2014

Region

Russland

Erhebungszeitraum

2002 bis 2012

Hinweise und Anmerkungen

Laut Quelle sollte beachtet werden, dass die Datenlage nicht immer befriedigend ist. Während die Exportmengen einigermaßen verlässlich erfasst werden können, sind bei den Exporterlösen vereinfachende Annahmen notwendig, da einige Preise nicht öffentlich zugänglich sind.

Hinweis der Quelle: Es handelt sich um Nettoeinnahmen, also Exporte minus Importe; vereinfachte Preisannahmen bei bestimmten Ölproduktgruppen und bei bestimmten Erdgasexporten.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "OMV"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.