Innovationsausgaben der Metallindustrie in Deutschland bis 2017

Die Statistik zeigt die Entwicklung der Innovationsausgaben in der Metallerzeugung und Metallwarenindustrie in den Jahren 1998 bis 2017. Die Innovationsausgaben beziehen sich auf die Aufwendungen für laufende, abgeschlossene und abgebrochene Projekte, die die Entwicklung und Einführung von Produkt- oder Prozessinnovationen zum Ziel haben. Dazu zählen interne und externe FuE sowie innovationsbezogene Ausgaben für Sachanlagen und immaterielle Wirtschaftsgüter, Wei-terbildung, Marketing, Konzeption, Konstruktion, Design sowie Produktions- und Vertriebsvorbereitung. Im Jahr 2008 entfielen von den insgesamt 6,1 Milliarden Euro Innovationsausgaben der Metallerzeugung und Metallwarenindustrie in Deutschland 2,3 Milliarden Euro auf laufende Ausgaben für Innovationen.
Laufende Innovationsausgaben umfassen Personal- und Sachaufwendungen inkl. Dienstleistungsaufträge an Dritte, investive Ausgaben für Innovationen umfassen Investitionen in Maschinen, Fahrzeuge, Geräte, Gebäude, Software und gewerbliche Schutzrechte.
Die Werte beziehen sich auf die Befragung aus dem Jahr 2016 des Mannheimer Innovationspanels.

Innovationsausgaben in der Metallerzeugung und Metallwarenindustrie in den Jahren 1998 bis 2017

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 49 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
20% Rabatt bis 30.06.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Januar 2017

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1998 bis 2016

Anzahl der Befragten

15.400 Unternehmen**

Besondere Eigenschaften

Unternehmen mit min. 5 Beschäftigten

Art der Befragung

Panel-Befragung

Hinweise und Anmerkungen

* Planzahlen, erhoben im Frühjahr und Sommer 2016. Für die Jahre 2016 und 2017 wurde nicht zwischen laufenden und investiven Ausgaben für Innovationen unterschieden.
** Die Zahl der Unternehmen bezieht sich auf alle, die am Mannheimer Innovationspanel teilgenommen haben, 1.254 davon stammen aus dem Bereich Metallerzeugung und Metallwarenindustrie.

Ab dem Jahr 2006 wurde nach einer neuen Systematik berechnet, da mit dem Berichtsjahr 2008 im internationalen System der Wirtschaftsstatistik eine neue Systematik der Wirtschaftszweige (WZ08) eingeführt wurde, welche nur bis zum Berichtsjahr 2006 zurück gerechnet wurde.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Aurubis AG"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.