Motorräder - Spanien

  • Spanien
  • Der Umsatz im Motorräder-Markt wird 2024 etwa 2,08Mrd. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2029 ein Marktvolumen von 2,45Mrd. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 3,33% (CAGR 2024-2029).
  • Das größte Marktsegment ist das Segment Straßenmotorräder mit einem erwarteten Volumen von 1,62Mrd. € im Jahr 2024.
  • Im Segment Motorräder-Markt wird das mengenmäßige Marktvolumen im Jahr 2029 laut Prognose 216,90Tsd. Motorräder betragen.
  • Der volumengewichteter durchschnittliche Preis pro Einheit im Segment Motorräder-Markt wird im Jahr 2024 bei voraussichtlich 11,07Tsd. € liegen.
  • Mit einem mengenmäßigen Marktanteil von rund 61,5 % im Jahr 2024 ist die Herstellermarke Other laut Prognose Marktführer in der ausgewählten Region.
  • Der Umsatzanteil der Herstellermarke Other wird rund 60,0 % im Jahr 2024 betragen.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Umsatz in Indien ewartet wird (29.780,00Mio. € im Jahr 2024).

Schlüsselregionen: Thailand, Italien, Indonesien, Spanien, Deutschland

 
Markt
 
Hersteller
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Spanien ist ein Land mit einer großen Leidenschaft für Motorräder. Die Menschen in Spanien schätzen die Freiheit und den Nervenkitzel, den das Fahren eines Motorrads bietet. Dies spiegelt sich in den Kundenpräferenzen und Trends auf dem Motorradmarkt in Spanien wider.

Kundenpräferenzen:
In Spanien sind Motorräder ein beliebtes Transportmittel für den täglichen Gebrauch. Viele Menschen nutzen Motorräder, um schnell und effizient durch den Verkehr zu gelangen. Daher sind leichte und wendige Motorräder besonders gefragt. Sportliche Modelle mit hoher Leistung sind ebenfalls beliebt, da sie den Nervenkitzel des Fahrens bieten. Zudem legen die Spanier Wert auf ein stilvolles Design und hochwertige Verarbeitung.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend auf dem Motorradmarkt in Spanien ist die steigende Nachfrage nach Elektromotorrädern. Die Spanier sind zunehmend umweltbewusst und suchen nach umweltfreundlicheren Transportmitteln. Elektromotorräder bieten eine saubere und leise Alternative zu herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Zudem werden Elektromotorräder in Spanien steuerlich begünstigt, was ihre Attraktivität weiter erhöht. Ein weiterer Trend ist die steigende Beliebtheit von Retro-Motorrädern. Diese Modelle erinnern an klassische Motorräder vergangener Zeiten und haben einen nostalgischen Charme. Retro-Motorräder sind in Spanien sehr gefragt, da sie Stil und Individualität vermitteln.

Lokale Besonderheiten:
Spanien hat eine reiche Motorradkultur und eine starke Motorrad-Community. Es gibt zahlreiche Motorradclubs und Veranstaltungen, die das Interesse an Motorrädern weiter fördern. Zudem bietet das spanische Klima ideale Bedingungen zum Motorradfahren. Die langen Sommermonate und milden Winter machen das ganze Jahr über Motorradfahren möglich.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die wirtschaftliche Situation in Spanien beeinflusst den Motorradmarkt. In den letzten Jahren hat sich die Wirtschaft in Spanien erholt, was zu einem Anstieg der Kaufkraft der Verbraucher geführt hat. Dies hat sich positiv auf den Motorradmarkt ausgewirkt, da die Menschen mehr Geld für Freizeitaktivitäten und Luxusgüter wie Motorräder ausgeben können. Zudem hat die steigende Beschäftigung zu einer höheren Nachfrage nach Motorrädern geführt. Insgesamt bleibt der Motorradmarkt in Spanien stark und dynamisch. Die Kundenpräferenzen und Trends spiegeln die Leidenschaft und den Lebensstil der Spanier wider. Die steigende Nachfrage nach Elektromotorrädern und Retro-Modellen zeigt das wachsende Umweltbewusstsein und den Wunsch nach Individualität. Mit der positiven wirtschaftlichen Entwicklung und den idealen Bedingungen zum Motorradfahren wird der Markt auch in Zukunft florieren.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2C-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf dem Motorradabsatz und Umsatz, wobei Roller/Mopeds unter der Kategorie von 50 ccm ausgeschlossen sind.

Modellierungsansatz / Marktvolumen:

Die Marktvolumina werden durch einen Bottom-Up-Ansatz bestimmt, der auf einer spezifischen Argumentation für jedes Marktsegment basiert. Als Grundlage zur Bewertung der Märkte verwenden wir Herstellerberichte, nationale Statistikämter, Motorradverbände und Motorradverkaufswebsites. Anschließend verwenden wir relevante Schlüsselmarktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden wie dem BIP pro Kopf, dem Verbraucherpreisindex, den Verbraucherausgaben und der Bevölkerung. Diese Daten helfen uns, die Marktvolumina für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

In unseren Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken basiert auf dem Verhalten des jeweiligen Marktes. Zum Beispiel werden die Prognosen auf Ebene der Hersteller für Motorräder durchgeführt, wobei eine Mischung aus Standardansätzen wie exponentieller Glättung verwendet wird und Parameter, die am besten zu den historischen Daten passen. Die wichtigsten Treiber sind das BIP pro Kopf, der Verbraucherpreisindex, die Verbraucherausgaben und die Bevölkerung.

Zusätzliche Hinweise:

Der Markt wird einmal im Jahr aktualisiert.

Übersicht

  • Absatz
  • Analystenmeinung
  • Umsatz
  • Preis
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)