Digital Health - Deutschland

  • Deutschland
  • Im Jahr 2024 wird der Umsatz im deutschen Markt für Markt Digital Health voraussichtlich rund 5,28Mrd. € betragen.
  • Laut Prognose wird das Marktvolumen bis 2028 auf 6,90Mrd. € ansteigen, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 6,92% (CAGR 2024-2028) entspricht.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU) wird auf 72,77€ geschätzt.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass in China den höchsten Umsatz im Jahr 2024 mit 48.520,00Mio. € erwartet.
  • Das größte Marktsegment in Deutschland ist Digital Treatment & Care, das im Jahr 2024 ein erwartetes Volumen von 2,88Mrd. € aufweist.
  • Deutschland ist ein führender Markt für Digital Health, der sich durch eine hohe Akzeptanz digitaler Gesundheitslösungen und eine starke regulatorische Unterstützung auszeichnet.

Schlüsselregionen: USA, China, Japan, Asien, Europa

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Markt für Digital-Health wächst aufgrund der steigenden Nachfrage nach Gesundheitslösungen, die Komfort, Zugänglichkeit und verbesserte Patientenergebnisse bieten. Kundenpräferenzen: Kunden im Markt für digitale Gesundheit suchen zunehmend nach Lösungen, die ihnen einen Fernzugriff auf Gesundheitsdienstleistungen ermöglichen, z. B. Telemedizin und Fernüberwachung von Patienten. Außerdem bevorzugen sie digitale Lösungen, die eine personalisierte und proaktive Gesundheitsversorgung bieten, z. B. Wearable Devices und mobile Gesundheits-Apps. Markttrends: Einer der wichtigsten Trends im Markt für digitale Gesundheit ist die Einführung von Telemedizindiensten. Telemedizin ermöglicht es Patienten, sich aus der Ferne mit medizinischem Fachpersonal zu beraten, wodurch die Notwendigkeit persönlicher Besuche reduziert und Komfort geboten wird. Dieser Trend wurde durch die COVID-19-Pandemie beschleunigt, da sie die Bedeutung von Telemedizindiensten hervorgehoben hat. Ein weiterer Trend im Markt ist die zunehmende Verwendung von Wearable Devices zur Gesundheitsüberwachung. Diese Geräte, z. B. Fitness-Tracker und Smartwatches, ermöglichen es Einzelpersonen, ihre körperliche Aktivität, Herzfrequenz, Schlafgewohnheiten und andere Gesundheitsmetriken zu verfolgen. Die von diesen Geräten gesammelten Daten können von medizinischem Fachpersonal verwendet werden, um Patienten aus der Ferne zu überwachen und personalisierte Empfehlungen für die Gesundheitsversorgung zu geben. Lokale Besonderheiten: In bestimmten Ländern wird der Markt für digitale Gesundheit durch lokale Vorschriften und Infrastruktur beeinflusst. In Ländern mit eingeschränktem Zugang zu Gesundheitseinrichtungen können digitale Gesundheitslösungen beispielsweise eine Möglichkeit für Einzelpersonen darstellen, aus der Ferne auf Gesundheitsdienstleistungen zuzugreifen. Darüber hinaus haben Länder mit einer alternden Bevölkerung möglicherweise eine höhere Nachfrage nach digitalen Gesundheitslösungen, die bei der Bewältigung chronischer Erkrankungen und der Fernüberwachung helfen können. Unterliegende makroökonomische Faktoren: Das Wachstum des Marktes für digitale Gesundheit wird durch mehrere makroökonomische Faktoren angetrieben. Einer der Schlüsselfaktoren sind die weltweit steigenden Gesundheitsausgaben. Mit steigenden Gesundheitskosten besteht ein wachsender Bedarf an kostengünstigen Lösungen, die die Gesundheitsoutcomes verbessern und die Belastung der Gesundheitssysteme verringern können. Ein weiterer makroökonomischer Faktor ist die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Internetzugang. Die weit verbreitete Verfügbarkeit von Smartphones und Internetzugang hat es Einzelpersonen erleichtert, auf digitale Gesundheitslösungen wie mobile Gesundheits-Apps und Telemedizindienste zuzugreifen. Darüber hinaus hat auch die COVID-19-Pandemie eine Rolle beim Wachstum des Marktes für digitale Gesundheit gespielt. Die Pandemie hat die Bedeutung von Telemedizindiensten hervorgehoben und die Einführung digitaler Gesundheitslösungen weltweit beschleunigt. Fazit: Der Markt für digitale Gesundheit wächst aufgrund der Kundenpräferenzen für bequeme und zugängliche Gesundheitslösungen rasant. Die Einführung von Telemedizindiensten und Wearable Devices zur Gesundheitsüberwachung sind wichtige Trends auf dem Markt. Lokale Vorschriften und Infrastruktur sowie zugrunde liegende makroökonomische Faktoren wie Gesundheitsausgaben und Smartphone-Durchdringung beeinflussen ebenfalls das Wachstum des Marktes.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2C-Unternehmen. Zahlen basieren auf Umsätzen und Nutzerdaten von relevanten Unternehmen für mobile Apps und Consumer Electronics.

Modellierungsansatz/Marktgröße:

Marktgrößen werden mithilfe eines kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jeden Markt spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir Jahresberichte der Key Player, Branchenreporte, Drittanbieterreporte und Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. den Statista Global Consumer Survey). Darüber hinaus nutzen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden, wie das BIP, die Bevölkerung, die Internetdurchdringung, die Smartphone-Durchdringung, Konsumausgaben und Gesundheitsausgaben. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. So eignen sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion und die exponentielle Trendglättung aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte und Dienstleistungen.

Zusätzliche Hinweise:

Der Markt wird zweimal jährlich aktualisiert, falls sich die Marktdynamik ändert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt.

Übersicht

  • Umsatz
  • Key Players
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)