Gebäudesicherheit - Russland

  • Russland
  • Der Umsatz im Markt Gebäudesicherheit wird 2024 etwa 232,3Mio. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2028 ein Marktvolumen von 347,7Mio. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 10,61% (CAGR 2024-2028).
  • Im Markt Gebäudesicherheit wird die Anzahl der Haushalte im Jahr 2028 laut Prognose 11,1Mio. Nutzer betragen.
  • Die Penetrationsrate wird 2024 bei 6,2 % liegen und im Jahr 2028 voraussichtlich 17,8 % erreichen.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Smart Home wird bei 61,39€ erwartet.
 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Gebäudesicherheit-Markt in Russland hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet. Kunden in Russland legen großen Wert auf die Sicherheit ihrer Gebäude und investieren daher verstärkt in Sicherheitssysteme.

Kundenpräferenzen:
In Russland bevorzugen Kunden hochwertige und zuverlässige Sicherheitssysteme für ihre Gebäude. Sie legen großen Wert auf die Effektivität der Systeme und möchten sicherstellen, dass ihre Gebäude optimal geschützt sind. Kunden in Russland bevorzugen oft Sicherheitssysteme, die mit modernster Technologie ausgestattet sind und eine einfache Bedienung ermöglichen.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend auf dem Gebäudesicherheit-Markt in Russland ist die verstärkte Nutzung von Videoüberwachungssystemen. Kunden investieren vermehrt in Kamerasysteme, die es ihnen ermöglichen, ihre Gebäude rund um die Uhr zu überwachen. Darüber hinaus werden auch Zugangskontrollsysteme immer beliebter, um den Zugang zu Gebäuden zu regeln und unbefugten Personen den Zutritt zu verwehren. Ein weiterer Trend ist die Integration von Sicherheitssystemen mit anderen Gebäudeinfrastrukturen wie Beleuchtung und Heizung, um eine effiziente Nutzung der Ressourcen zu ermöglichen.

Lokale Besonderheiten:
Eine lokale Besonderheit auf dem russischen Gebäudesicherheit-Markt ist die hohe Nachfrage nach Sicherheitssystemen für Wohngebäude. Kunden in Russland investieren verstärkt in Sicherheitssysteme für ihre Wohnungen und Häuser, um sich und ihre Familien vor Einbrüchen und anderen Gefahren zu schützen. Darüber hinaus gibt es eine steigende Nachfrage nach Sicherheitssystemen für Gewerbeimmobilien, da Unternehmen zunehmend Wert auf den Schutz ihrer Mitarbeiter und ihres Eigentums legen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Ein grundlegender makroökonomischer Faktor, der den Gebäudesicherheit-Markt in Russland beeinflusst, ist das steigende Einkommen der Bevölkerung. Mit steigendem Einkommen sind die Menschen bereit, mehr Geld in Sicherheitssysteme zu investieren, um ihre Gebäude und ihr Eigentum zu schützen. Darüber hinaus trägt auch das wachsende Bewusstsein für Sicherheit und die steigende Kriminalitätsrate in einigen Regionen Russlands zum Wachstum des Marktes bei. Die Regierung unterstützt diesen Trend, indem sie Anreize für den Einbau von Sicherheitssystemen in Wohn- und Gewerbeimmobilien bietet.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2C-Unternehmen. Zahlen basieren auf dem Verkauf von Smart-Home-Produkten (ohne Steuern).

Modellierungsansatz:

Marktgrößen werden mithilfe eines Bottom-up-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jedes Marktsegment spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir den Statista Global Consumer Survey, Marktdaten aus unabhängigen Datenbanken und Drittanbieterquellen und Statista-Interviews mit Marktexperten. Darüber hinaus nutzen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden, wie die Internetdurchdringung der Privathaushalte und die Konsumausgaben der Privathaushalte. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. So eignen sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion und die exponentielle Trendglättung aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte und Dienstleistungen. Die Haupttreiber sind das BIP pro Kopf, der Digitalisierungsgrad und die Einstellung der Verbraucher gegenüber der Smart-Home-Integration.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern.

Übersicht

  • Umsatz
  • Key Players
  • Produkttypen
  • Weltweiter Vergleich
  • Analystenmeinung
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)