Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zu Austria Wien

Der FK Austria Wien ist einer der wichtigsten Vereine der Fußball-Bundesliga in Österreich und stand dort zum Ende der Saison 2021/2022 mit 2.386 Punkten auf dem 2. Platz der Ewigen Tabelle. Zu den Titelgewinnen zählen insgesamt 24 österreichische Meisterschaften und 27 nationale Cupsiege, wobei die letzte Meisterschaft 2012/2013 und der letzte Pokalsieg 2008/2009 gelang. Die Saison 2021/2022 endete mit Platz 3 der Meistergruppe und dem Erreichen der Europa League-Qualifikation. Der Punkteschnitt in der Bundesliga lag dabei mit 1,44 Zählern pro Spiel höher als in der Vorsaison. Aus der langen Geschichte des Vereins ragen manche Akteure besonders heraus: Der Spieler mit den meisten Bundesligaspielen für die Austria war Stand Saisonende 2021/2022 Erich Obermayer mit 542 Einsätzen im Zeitraum 1971 bis 1989; die meisten Bundesligatore erzielte Ernst Stojaspal mit 148 Treffern zwischen 1944 und 1954.

Kader

Der Mannschaftskader von Austria Wien umfasste in der Saison 2021/2022 33 Spieler und war damit kleiner als in der Vorsaison. Zum Stichtag 1. September 2021 (nach Ende des Sommer-Transferfensters) belief sich der Marktwert des Teams auf insgesamt rund 15,5 Millionen Euro und sank damit auf einen Tiefststand innerhalb der letzten Jahre. Das Durchschnittsalter sank ebenfalls, und zwar auf 23,1 Jahre. Der Spielanteil von ausländischen "Legionären" in den Bundesligaspielen hingegen war mit 30,2 Prozent höher als in der Vorsaison; dementsprechend entfielen 69,8 Prozent der Bundesligaeinsätze auf inländische Profis.

Transfers

Austria Wien verkauft in der Regel jede Saison Spieler, zahlte selbst aber in den letzten Jahren nur noch selten Ablösen für Neuzugänge. So ist die Transferbilanz des Clubs, also die Differenz zwischen Transfereinnahmen und Transferausgaben, seit 2016/2017 durchgängig im Plus und lag 2021/2022 bei 1,7 Millionen Euro. Der teuerste Spielerverkauf war Stand Februar 2022 (nach Ende des Winter-Transferfensters) der Stürmer Omer Damari, der in der Saison 2014/2015 für eine Ablöse von 7 Millionen Euro an RB Leipzig abgegeben wurde. Der teuerste Spielerkauf hingegen war zum gleichen Zeitpunkt der Mittelfeldspieler Vladimir Janocko, für den die Austria 2001/2002 2,5 Millionen Euro an Skoda Xanthi zahlte.

Stadionzuschauer

Das Stadion von Austria Wien ist die Generali Arena, die im Jahr 1925 erbaut wurde und maximal 17.500 Plätze sowie 44 Logen bietet. In der Saison 2021/2022 besuchten insgesamt rund 134.000 Zuschauer die Bundesliga-Heimspiele der Austria; das waren deutlich mehr als in der noch stärker von der Corona-Pandemie beeinflussten Vorsaison. Der Zuschauerschnitt stieg ebenfalls auf circa 8.930 Stadionbesucher pro Bundesligaspiel (ohne Berücksichtigung der "Geisterspiele").

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)