Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Red Bull Salzburg

Der FC Red Bull Salzburg ist einer der wichtigsten Vereine der Fußball-Bundesliga in Österreich und stand dort zum Ende der Saison 2020/2021 auf dem 3. Platz der Ewigen Tabelle. Vor allem seit der Übernahme des damaligen SV Austria Salzburg durch den Getränkehersteller Red Bull im Jahr 2005 konnte der Club zahlreiche Erfolge feiern: Zu den Titelgewinnen zählen insgesamt 15 österreichische Meisterschaften und 8 nationale Cupsiege; in der Saison 2020/2021 gelangen die achte Meisterschaft und der dritte Pokalsieg in Folge. Dabei lag der Punkteschnitt in der Bundesliga mit 2,41 Zählern pro Spiel höher als in der Vorsaison. Aus der langen Geschichte des Vereins ragen manche Akteure besonders heraus: Der Spieler mit den meisten Bundesligaspielen für Salzburg war Stand Saisonende 2020/2021 Thomas Winklhofer mit 370 Einsätzen im Zeitraum 1989 bis 2007; die meisten Bundesligatore erzielte Jonathan Soriano mit 120 Treffern zwischen 2012 und 2017.

Kader

Der Mannschaftskader von Red Bull Salzburg umfasste in der Saison 2020/2021 35 Spieler und war damit größer als in der Vorsaison. Zum Stichtag 1. September 2020 (nach Ende des Sommer-Transferfensters) belief sich der Marktwert des Teams auf insgesamt 139,1 Millionen Euro und stieg damit auf einen Höchststand. Der Verein setzt vor allem auf junge Spieler, und so lag das Durchschnittsalter 2020/2021 bei nur 22,1 Jahren. Markant ist außerdem ein hoher Ausländeranteil: In der Saison 2020/2021 betrug der Spielanteil von "Legionären" in den Bundesligaspielen 67,6 Prozent; dementsprechend entfielen nur 32,4 Prozent der Bundesligaeinsätze auf inländische Profis.

Transfers

Red Bull Salzburg bringt immer wieder vielversprechende Spieler hervor, die dann in der Regel für hohe Summen an Vereine im Ausland verkauft werden. So ist die Transferbilanz des Clubs, also die Differenz zwischen Transfereinnahmen und Transferausgaben, seit 2016/2017 durchgängig im Plus und lag 2020/2021 bei rund 20,1 Millionen Euro. Der teuerste Spielerverkauf war Stand Februar 2021 (nach Ende des Winter-Transferfensters) der Mittelfeldspieler Naby Keita, der in der Saison 2016/2017 für eine Ablöse von circa 29,8 Millionen Euro an RB Leipzig abgegeben wurde. Der teuerste Spielerkauf hingegen war zum gleichen Zeitpunkt der Stürmer Noah Okafor, für den Salzburg 2019/2020 11,2 Millionen Euro an den FC Basel zahlte.

Stadionzuschauer

Das Stadion von Red Bull Salzburg ist die Red Bull Arena, die im Jahr 2003 für 77 Millionen Euro erbaut wurde und maximal 26.800 Sitzplätze, 5.000 Stehplätze sowie 20 Logen bietet. In der Saison 2020/2021 besuchten insgesamt lediglich 10.500 Zuschauer die Bundesliga-Heimspiele der Salzburger; das waren aufgrund der fast durchgängigen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie noch einmal deutlich weniger als in der nur teilweise betroffenen Vorsaison. Der Zuschauerschnitt sank auf circa 2.630 Stadionbesucher pro Bundesligaspiel, wobei die "Geisterspiele" komplett ohne Fans - und damit der Großteil der Spielzeit - nicht berücksichtigt wurden.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Red Bull Salzburg" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Historie & Erfolge

Kader

Transfers

Stadionzuschauer

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 29 Statistiken aus dem Thema "Red Bull Salzburg".

Red Bull Salzburg

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Red Bull Salzburg

Der FC Red Bull Salzburg ist einer der wichtigsten Vereine der Fußball-Bundesliga in Österreich und stand dort zum Ende der Saison 2020/2021 auf dem 3. Platz der Ewigen Tabelle. Vor allem seit der Übernahme des damaligen SV Austria Salzburg durch den Getränkehersteller Red Bull im Jahr 2005 konnte der Club zahlreiche Erfolge feiern: Zu den Titelgewinnen zählen insgesamt 15 österreichische Meisterschaften und 8 nationale Cupsiege; in der Saison 2020/2021 gelangen die achte Meisterschaft und der dritte Pokalsieg in Folge. Dabei lag der Punkteschnitt in der Bundesliga mit 2,41 Zählern pro Spiel höher als in der Vorsaison. Aus der langen Geschichte des Vereins ragen manche Akteure besonders heraus: Der Spieler mit den meisten Bundesligaspielen für Salzburg war Stand Saisonende 2020/2021 Thomas Winklhofer mit 370 Einsätzen im Zeitraum 1989 bis 2007; die meisten Bundesligatore erzielte Jonathan Soriano mit 120 Treffern zwischen 2012 und 2017.

Kader

Der Mannschaftskader von Red Bull Salzburg umfasste in der Saison 2020/2021 35 Spieler und war damit größer als in der Vorsaison. Zum Stichtag 1. September 2020 (nach Ende des Sommer-Transferfensters) belief sich der Marktwert des Teams auf insgesamt 139,1 Millionen Euro und stieg damit auf einen Höchststand. Der Verein setzt vor allem auf junge Spieler, und so lag das Durchschnittsalter 2020/2021 bei nur 22,1 Jahren. Markant ist außerdem ein hoher Ausländeranteil: In der Saison 2020/2021 betrug der Spielanteil von "Legionären" in den Bundesligaspielen 67,6 Prozent; dementsprechend entfielen nur 32,4 Prozent der Bundesligaeinsätze auf inländische Profis.

Transfers

Red Bull Salzburg bringt immer wieder vielversprechende Spieler hervor, die dann in der Regel für hohe Summen an Vereine im Ausland verkauft werden. So ist die Transferbilanz des Clubs, also die Differenz zwischen Transfereinnahmen und Transferausgaben, seit 2016/2017 durchgängig im Plus und lag 2020/2021 bei rund 20,1 Millionen Euro. Der teuerste Spielerverkauf war Stand Februar 2021 (nach Ende des Winter-Transferfensters) der Mittelfeldspieler Naby Keita, der in der Saison 2016/2017 für eine Ablöse von circa 29,8 Millionen Euro an RB Leipzig abgegeben wurde. Der teuerste Spielerkauf hingegen war zum gleichen Zeitpunkt der Stürmer Noah Okafor, für den Salzburg 2019/2020 11,2 Millionen Euro an den FC Basel zahlte.

Stadionzuschauer

Das Stadion von Red Bull Salzburg ist die Red Bull Arena, die im Jahr 2003 für 77 Millionen Euro erbaut wurde und maximal 26.800 Sitzplätze, 5.000 Stehplätze sowie 20 Logen bietet. In der Saison 2020/2021 besuchten insgesamt lediglich 10.500 Zuschauer die Bundesliga-Heimspiele der Salzburger; das waren aufgrund der fast durchgängigen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie noch einmal deutlich weniger als in der nur teilweise betroffenen Vorsaison. Der Zuschauerschnitt sank auf circa 2.630 Stadionbesucher pro Bundesligaspiel, wobei die "Geisterspiele" komplett ohne Fans - und damit der Großteil der Spielzeit - nicht berücksichtigt wurden.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)