Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Smart-Home-Markt in der Schweiz

In einem Smart Home lassen sich Licht, Temperatur und Haushaltsgeräte per Smartphone oder Tablet steuern, ohne direkt den Lichtschalter oder Heizungsregler zu betätigen. Ein voll ausgestattetes Smart Home hat verschiedene Geräte wie Heizkörper, Lampen, Rollläden, Lüftungsanlagen, Haushaltsgeräte, Fernseher und Lautsprecher, die zentral über ein oder mehrere Eingabegeräte gesteuert werden können. Auch die Nutzung lediglich einzelner smarter Geräte, wie smarter Lichtschalter, smart Speakern oder Smart TVs wird immer beliebter.

Ein rasant wachsender Markt

Während der Umsatz mit Smart Homes im Jahr 2017 in der Schweiz bei rund 420 Millionen Euro lag, wird bis 2025 ein Anstieg auf über 1,1 Milliarden Euro prognostiziert. Die Umsatzsteigerung betrifft dabei alle Segmente. Laut Digital Market Outlook wird die Penetrationsrate mit smarten Systemen bis 2025 bei über 43 Prozent liegen.

Gründe für und gegen Smart-Home-Lösungen

Warum entscheiden sich immer mehr Personen für Smart-Home-Lösungen? Individuelle Gründe für die Installation eines Smart Homes oder smarter Lösungen können sein:
  • Energieeinsparung: Geringerer Energieverbrauch durch die automatische Steuerung von Heizung oder Jalousien je nach Temperatur, Tageszeit oder Lichteinfall oder das Herunterfahren der Heizung bei Abwesenheit.
  • Sicherheit: Erhöhte Sicherheit vor Einbruch oder Schäden durch Bewegungsmelder, intelligente Alarmanlagen, das automatische Ausschalten von Haushaltsgeräten bei Abwesenheit oder die Öffnung der Haustür per Fingerabdruck.
  • Komfort: Mehr Komfort durch die Automatisierung von Prozessen und die Steuerung über das Smartphone von überall.
39 Prozent der befragten Schweizer beim Global Consumer Survey gaben an, dass ihnen die Sicherheit ihres Zuhauses besonders wichtig sei. 37 Prozent war ein umweltfreundliches Zuhause wichtig. Allerdings hielten es 30 Prozent der Befragten auch für zu teuer ihr Zuhause in ein Smart Home umzugestalten. Ein weiterer Grund gegen den Kauf von Smart-Home-Geräten war der Besitz einer Mietwohnung.

Nutzung und Verbreitung in der Schweiz

Etwa 71 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer besaßen im Jahr 2021 smarte Geräte. Die meisten Geräte waren Unterhaltungsgeräte, vorrangig Smart TVs. Aber auch smarte Glühbirnen und Bluetooth-Lautsprecher besaß etwa jeder fünfte Haushalt. Die am stärksten verbreitete Marke für Smart-Home-Geräte war im Jahr 2021 Samsung mit 28 Prozent. 25 Prozent besaßen smarte Geräte von Philips und 17 Prozent von Bosch.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Smart Home in der Schweiz" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Nutzung

Umfragen

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 27 Statistiken aus dem Thema "Smart Home in der Schweiz".

Smart Home in der Schweiz

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Smart-Home-Markt in der Schweiz

In einem Smart Home lassen sich Licht, Temperatur und Haushaltsgeräte per Smartphone oder Tablet steuern, ohne direkt den Lichtschalter oder Heizungsregler zu betätigen. Ein voll ausgestattetes Smart Home hat verschiedene Geräte wie Heizkörper, Lampen, Rollläden, Lüftungsanlagen, Haushaltsgeräte, Fernseher und Lautsprecher, die zentral über ein oder mehrere Eingabegeräte gesteuert werden können. Auch die Nutzung lediglich einzelner smarter Geräte, wie smarter Lichtschalter, smart Speakern oder Smart TVs wird immer beliebter.

Ein rasant wachsender Markt

Während der Umsatz mit Smart Homes im Jahr 2017 in der Schweiz bei rund 420 Millionen Euro lag, wird bis 2025 ein Anstieg auf über 1,1 Milliarden Euro prognostiziert. Die Umsatzsteigerung betrifft dabei alle Segmente. Laut Digital Market Outlook wird die Penetrationsrate mit smarten Systemen bis 2025 bei über 43 Prozent liegen.

Gründe für und gegen Smart-Home-Lösungen

Warum entscheiden sich immer mehr Personen für Smart-Home-Lösungen? Individuelle Gründe für die Installation eines Smart Homes oder smarter Lösungen können sein:
  • Energieeinsparung: Geringerer Energieverbrauch durch die automatische Steuerung von Heizung oder Jalousien je nach Temperatur, Tageszeit oder Lichteinfall oder das Herunterfahren der Heizung bei Abwesenheit.
  • Sicherheit: Erhöhte Sicherheit vor Einbruch oder Schäden durch Bewegungsmelder, intelligente Alarmanlagen, das automatische Ausschalten von Haushaltsgeräten bei Abwesenheit oder die Öffnung der Haustür per Fingerabdruck.
  • Komfort: Mehr Komfort durch die Automatisierung von Prozessen und die Steuerung über das Smartphone von überall.
39 Prozent der befragten Schweizer beim Global Consumer Survey gaben an, dass ihnen die Sicherheit ihres Zuhauses besonders wichtig sei. 37 Prozent war ein umweltfreundliches Zuhause wichtig. Allerdings hielten es 30 Prozent der Befragten auch für zu teuer ihr Zuhause in ein Smart Home umzugestalten. Ein weiterer Grund gegen den Kauf von Smart-Home-Geräten war der Besitz einer Mietwohnung.

Nutzung und Verbreitung in der Schweiz

Etwa 71 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer besaßen im Jahr 2021 smarte Geräte. Die meisten Geräte waren Unterhaltungsgeräte, vorrangig Smart TVs. Aber auch smarte Glühbirnen und Bluetooth-Lautsprecher besaß etwa jeder fünfte Haushalt. Die am stärksten verbreitete Marke für Smart-Home-Geräte war im Jahr 2021 Samsung mit 28 Prozent. 25 Prozent besaßen smarte Geräte von Philips und 17 Prozent von Bosch.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 27 Statistiken aus dem Thema "Smart Home in der Schweiz".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)