Vergleichsstudie zum Bildungswesen in den Bundesländern in Deutschland 2016

Sprachliche Kompetenzen am Ende der 9. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich

Der IQB-Bildungstrend 2015 ist eine in allen Bundesländern Deutschlands durchgeführte Ländervergleichsstudie und hat das Ziel festzustellen, inwiefern die Schülerinnen und Schüler die für alle Bundesländer geltenden Bildungsstandards erreichen. Der IQB-Bildungstrend 2015 untersucht die sprachlichen Kompetenzen von Schülern und Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe in den Fächern Deutsch und Englisch, zudem wurden in einzelnen Bundesländern die Kompetenzen im Fach Französisch untersucht. Im Fach Deutsch zielte die Untersuchung auf die Kompetenzbereiche „Lesen“, „Zuhören“ und „Orthografie“ ab, in den Fächern Englisch und Französisch wurden die Kompetenzen „Leseverstehen“ und „Hörverstehen“ untersucht. Damit werden in diesem Ländervergleich die Stärken und Schwächen der bisherigen Entwicklungen im Bildungssystem analysiert und ein informativer Querschnitt über das Leistungsniveau der Neuntklässler in Deutschland aufgezeigt. An der Untersuchung nahmen mehr als 37.000 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe aus über 1.700 Schulen teil. Die Studie wurde von den Kultusministerinnen und Kultusministern der Länder im Auftrag gegeben und vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) an der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt. Herausgeber der Studie waren Prof. Dr. Petra Stanat, Dr. Katrin Böhme, Dr. Stefan Schipolowski und Dr. Nicole Haag.
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: Oktober 2016
  • Quelle(n): Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Auf Statista-Daten kann ich mich verlassen.

Uli Baur über Statista Herausgeber Focus Magazin

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.