Umfrage zur Anzahl krankheitsbedingter Fehlzeiten in der Schweiz bis 2017

Die Statistik zeigt die Ergebnisse der Schweizerischen Gesundheitsbefragung zur Anzahl krankheitsbedingter Fehlzeiten in den letzten vier Wochen in der Schweiz im Zeitraum von 1992 bis 2017. Die Befragung wird 5-jährlich wiederholt und lässt eine periodische Beobachtung (Monitoring) des Gesundheitszustands zu. Die Umfragen sind laut Quelle repräsentativ für die Schweizerische Bevölkerung. Im Jahr 2017 übten etwa 2,6 Prozent in den letzten vier Wochen vor der Befragung ihre berufliche Tätigkeit mindestens 8 Tage krankheits- oder unfallbedingt nicht aus.

Wie häufig haben Sie in den letzten vier Wochen ihre Tätigkeit krankheits- oder unfallbedingt nicht ausüben können?

0 Tag1 bis 3 Tag(e)4 bis 7 Tage8 Tage und mehr
-----
-----
-----
-----
-----
-----
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Februar 2019

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

1992 bis 2017

Anzahl der Befragten

14.409 (2017)

Altersgruppe

ab 15 Jahre

Besondere Eigenschaften

repräsentativ für die Schweizerische Bevölkerung

Art der Befragung

Computergestützte Telefoninterviews (CATI)

Hinweise und Anmerkungen

Die Quelle gibt an: "Die Schweizerische Gesundheitsbefragung (SGB) wird seit 1992 alle 5 Jahre im Auftrag des Bundesrates vom Bundesamt für Statistik durchgeführt. [...] Zur Grundgesamtheit gehören alle Personen ab 15 Jahren, die in privaten Haushalten leben, einschließlich ausländischer Staatsangehöriger. Die Netto-Stichprobe umfasst für die Schweizerische Bevölkerung 10.000 Personen. Zusätzlich besteht für die einzelnen Kantone die Möglichkeit, die Stichprobe in ihrem Kanton aufzustocken, um repräsentative Auswertungen auch auf kantonaler Ebene durchführen zu können." Weitere Informationen zu Konzept, Methode und Durchführung der Schweizerischen Gesundheitsbefragung enthält die Publikation der Sektion Gesundheit der Bevölkerung.

Die Anzahl der befragten Personen der Vorjahre kann variieren.

Von 100 Prozent abweichende Prozentpunkte sind vermutlich rundungsbedingt.

Die Quelle macht keine genauen Angaben zur Fragestellung. Die hier gewählte Formulierung kann daher gegenüber der Befragung leicht abweichen.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Gesundheitszustand der deutschen Bevölkerung"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.