Handyverbot an Schulen in Österreich 2018

Die Statistik zeigt das Ergebnis einer im August 2018 in Österreich durchgeführten Umfrage zu einem Handyverbot an Schulen. Insgesamt 74 Prozent der Befragten stimmten einem generellen Handyverbot für Kinder bis 15 Jahren an Schulen (abgesehen von Ausnahmefällen) zu.

Soll es in Österreichs Schulen für Kinder bis 15 Jahren ein generelles Verbot für internetfähige Geräte wie Handy oder Tablets geben?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Profil

Veröffentlichungsdatum

September 2018

Region

Österreich

Erhebungszeitraum

27. bis 31. August 2018

Anzahl der Befragten

500 Befragte

Altersgruppe

ab 16 Jahre

Besondere Eigenschaften

österreichische Bevölkerung

Art der Befragung

Online-Umfrage

Hinweise und Anmerkungen

Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "Soll es in Österreichs Schulen für Kinder bis 15 Jahren ein generelles Verbot für internetfähige Geräte wie Handy oder Tablets geben? Ausnahmen wären der Gebrauch für den Unterricht, für Kinder mit Behinderung oder im Notfall."

Von 100 Prozent abweichende Prozentpunkte sind vermutlich rundungsbedingt.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 49 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Smartphones"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.