Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Durchschnittliche Zahl der Kreditausfälle je 10.000 durch Standard & Poor’s bewertete Unternehmen nach Bonitätsnoten von 1981 bis 2010
Kreditausfälle nach Bonitätsnoten der Ratingagentur Standard & Poor’s
Die Statistik zeigt die durchschnittliche Zahl der Kreditausfälle je 10.000 durch die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertete Unternehmen weltweit. Laut der Quelle handelt es sich um die gewichteten, langfristigen Durchschnitte von Zahlungsausfällen in den Jahren 1981 bis 2010 bei Unternehmen weltweit je Bewertungskategorie.
Ratingagenturen stellen private, gewinnorientierte Unternehmen dar, die die Bonität von Unternehmen und Staaten bewerten. Bei durchschnittlich 8 von 10.000 mit der Bonitätsnote "A" bewerteten Unternehmen kam es im Zeitraum der Erhebung zu Kreditausfällen. Eine genaue Aufschlüsselung der Ratingkategorien von Standard & Poor’s kann unter dem Punkt „Hinweise“ eingesehen werden.
Durchschnittliche Zahl der Kreditausfälle je 10.000 durch Standard & Poor’s bewertete Unternehmen nach Bonitätsnoten von 1981 bis 2010
RatingnoteZahl der Kreditausfälle
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Februar 2012

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

1981 bis 2010

Hinweise und Anmerkungen

Aufschlüsselung der Rating-Klassifikation von Standard & Poor’s:
AAA: Beste Qualität
AA+, AA, AA-: Sichere Anlage
A+, A, A-: Prinzipiell sichere Anlage
BBB+, BBB, BBB-: Durchschnittlich gute Anlage
BB+, BB, BB-: Spekulative Anlage
B+, B, B-: Hochspekulative Anlage
CCC+, CCC, CCC-, CC: Substantielle Risiken/Extrem spekulativ
D: Zahlungsausfall

Kreditausfälle nach Bonitätsnoten der Ratingagentur Standard & Poor’s
Die Statistik zeigt die durchschnittliche Zahl der Kreditausfälle je 10.000 durch die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertete Unternehmen weltweit. Laut der Quelle handelt es sich um die gewichteten, langfristigen Durchschnitte von Zahlungsausfällen in den Jahren 1981 bis 2010 bei Unternehmen weltweit je Bewertungskategorie.
Ratingagenturen stellen private, gewinnorientierte Unternehmen dar, die die Bonität von Unternehmen und Staaten bewerten. Bei durchschnittlich 8 von 10.000 mit der Bonitätsnote "A" bewerteten Unternehmen kam es im Zeitraum der Erhebung zu Kreditausfällen. Eine genaue Aufschlüsselung der Ratingkategorien von Standard & Poor’s kann unter dem Punkt „Hinweise“ eingesehen werden.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.