Haushaltskleingeräte - Frankreich

  • Frankreich
  • Der Umsatz im Markt Haushaltskleingeräte in Frankreich wird im Jahr 2024 voraussichtlich etwa 3,99Mrd. € betragen.
  • Laut Prognose wird bis zum Jahr 2029 ein Marktvolumen von 4,46Mrd. € erreicht, was einem jährlichen Umsatzwachstum von 2,25% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Bezogen auf die Bevölkerungszahl werden im Jahr 2024 in Frankreich etwa 135,00€ pro Haushalt in diesem Markt umgesetzt.
  • Die Prognose für das mengenmäßige Marktvolumen im Jahr 2029 im Markt Haushaltskleingeräte beträgt 58,0Mio. Stück Einheiten.
  • Ein Absatzwachstum von 0,2 % wird für das Jahr 2025 erwartet.
  • Der durchschnittliche Pro-Haushalt-Verbrauch im Markt Haushaltskleingeräte wird im Jahr 2024 voraussichtlich bei 1,94Stück Einheiten liegen.
  • Das Land mit dem höchsten prognostizierten Umsatz im Jahr 2024 ist in China mit einem Marktvolumen von 53.120Mio. €.
  • Frankreich ist ein führender Markt für Haushaltskleingeräte mit einer großen Auswahl an innovativen Produkten und einem wachsenden Trend hin zu umweltfreundlichen und nachhaltigen Lösungen.

Schlüsselregionen: Kanada, Japan, Indonesien, Indien, USA

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Markt für Kleingeräte, der unter anderem Produkte wie Staubsauger, Mikrowellenherde und kleine Küchengeräte umfasst, verzeichnete ein Umsatzwachstum von 10,5 % im Jahr 2020 bzw. 9,9 % im Jahr 2021, während die meisten anderen Märkte aufgrund von einen Rückgang verzeichneten steigende Verkäufe von Produkten wie Staubsaugern inmitten der Pandemie in vielen Ländern. Laut der Global Consumer Survey von Statista beispielsweise stieg der Besitz von Staubsaugern in Nigeria Anfang 2022 auf 14 %, verglichen mit nur 6 % im Jahr 2019. Ein Großteil des Wachstums in diesem Markt wird von Schwellenländern angesichts steigender Einkommen getragen Ebenen, veränderte Lebensweise und zunehmende Urbanisierung.

Die Einführung neuer Geräte mit neuen Funktionen und Technologien dürfte das Marktwachstum weiter vorantreiben. So hat LG beispielsweise einen neuen Mikrowellenherd mit Holzkohlefunktion auf den Markt gebracht, der erheblich weniger Öl verbraucht und ihn für gesundheitsbewusste Verbraucher attraktiv macht.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2C-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf Verbraucherausgaben für Haushaltsgeräte.

Modellierungsansatz:

Marktgrößen werden durch einen Bottom-up-Ansatz bestimmt, der auf bestimmten vordefinierten Faktoren für jedes Marktsegment aufbaut. Als Grundlage für die Bewertung von Märkten verwenden wir Jahresfinanzberichte der marktführenden Unternehmen und Branchenverbände, Handelsdaten, Daten der nationalen statistischen Ämter, Studien und Berichte Dritter, Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z Umfrage) sowie Leistungsfaktoren. Darüber hinaus nutzen wir relevante Marktkennzahlen und Daten von länderspezifischen Verbänden wie Haushaltszahlen, Konsumausgaben und Preisniveauindex. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell abzuschätzen.

Prognosen:

In unseren Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an, wie zum Beispiel exponentielle Trendglättung. Die Auswahl der Prognosetechniken basiert auf dem Verhalten des relevanten Marktes.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden anhand aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Krieges werden auf länderspezifischer Ebene betrachtet. Der Markt wird zweimal im Jahr aktualisiert. In einigen Fällen werden die Daten auf Ad-hoc-Basis aktualisiert (z. B. wenn neue, relevante Daten veröffentlicht wurden oder signifikante Änderungen innerhalb des Marktes Auswirkungen auf die prognostizierte Entwicklung haben). GCS-Daten werden aus Gründen der Repräsentativität neu gewichtet.

Übersicht

  • Umsatz
  • Key Players
  • Volumen
  • Preis
  • Analystenmeinung
  • Vertriebskanäle
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten