Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Freundschaft

Als Freundschaft wird eine positive Beziehung zwischen zwei oder mehreren Menschen bezeichnet. Freunde sind neben der Familie das wichtigste im Leben der Deutschen. Freunde sind die Familie, die man sich selbst aussucht – sie helfen in Notlagen, unterstützen in schweren Zeiten, sind da, wenn man Jemanden zum Lachen oder Reden braucht. Neben bedingungsloser Unterstützung ist außerdem Ehrlichkeit für rund 71 Prozent ausschlagend für eine gute Freundschaft. Für viele ist eine tiefgehende Freundschaft wichtiger als eine Liebesbeziehung.


Freundschaft plus

Dabei schließt das eine, das andere nicht unbedingt aus. Immer mehr Menschen haben so genannte „friends with benefits“ oder auch Freundschaft plus – Freunde, mit denen sie Sex haben, aber keine romantischen Gefühle im Spiel sind.
Dieses Prinzip erfreut sich vor allem in der jüngeren Generation größerer Beliebtheit; laut einer YouGov-Umfrage finden rund 44 Prozent der 18- bis 24-Jährigen eine sexuelle Beziehung zwischen Freunden völlig in Ordnung. Die bestehende Schwierigkeit dabei sind die Gefühle – denn Freundschaft und Liebe liegen häufig nah beieinander.

Die Rolle von Social Media

In Zeiten von sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram und Snapchat, sowie der immer schneller werdenden Digitalisierung, lernen sich viele Menschen nicht durch persönlichen Kontakt, sondern über das Internet kennen, gleichzeitig steigt der Stellenwert von Freundschaften im realen Leben. Natürlich stellt das Social Media-Angebot ebenfalls eine Erleichterung in der Kommunikation dar und kann helfen, alte Freunde von früher zu kontaktieren. Jedoch sind mehr als die Hälfte der Deutschen der Meinung, dass das Internet und die sozialen Medien einen negativen Einfluss auf die Freundschaften haben wird und diese in Zukunft weniger gepflegt werden.

Jedoch stellen nicht nur die sozialen Netzwerke eine Gefahr für die Freundschaft dar, auch das Thema Geld kann zu Streit und schlussendlich zum Bruch einer Freundschaft führen. Rund 15 Prozent der Männer in Deutschland gaben in einer Umfrage an, dass sie schonmal einen Freund wegen Geldstreitigkeiten verloren haben.
Doch trotz Diskussionen und Uneinigkeiten innerhalb von Freundschaften, sagt die Mehrheit der Deutschen über sich, dass sie mindestens einen besten Freund bzw. eine beste Freundin haben.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Freundschaft" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Freundeskreis

Social Media

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 25 Statistiken aus dem Thema "Freundschaft".

Freundschaft

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Freundschaft

Als Freundschaft wird eine positive Beziehung zwischen zwei oder mehreren Menschen bezeichnet. Freunde sind neben der Familie das wichtigste im Leben der Deutschen. Freunde sind die Familie, die man sich selbst aussucht – sie helfen in Notlagen, unterstützen in schweren Zeiten, sind da, wenn man Jemanden zum Lachen oder Reden braucht. Neben bedingungsloser Unterstützung ist außerdem Ehrlichkeit für rund 71 Prozent ausschlagend für eine gute Freundschaft. Für viele ist eine tiefgehende Freundschaft wichtiger als eine Liebesbeziehung.


Freundschaft plus

Dabei schließt das eine, das andere nicht unbedingt aus. Immer mehr Menschen haben so genannte „friends with benefits“ oder auch Freundschaft plus – Freunde, mit denen sie Sex haben, aber keine romantischen Gefühle im Spiel sind.
Dieses Prinzip erfreut sich vor allem in der jüngeren Generation größerer Beliebtheit; laut einer YouGov-Umfrage finden rund 44 Prozent der 18- bis 24-Jährigen eine sexuelle Beziehung zwischen Freunden völlig in Ordnung. Die bestehende Schwierigkeit dabei sind die Gefühle – denn Freundschaft und Liebe liegen häufig nah beieinander.

Die Rolle von Social Media

In Zeiten von sozialen Netzwerken, wie Facebook, Instagram und Snapchat, sowie der immer schneller werdenden Digitalisierung, lernen sich viele Menschen nicht durch persönlichen Kontakt, sondern über das Internet kennen, gleichzeitig steigt der Stellenwert von Freundschaften im realen Leben. Natürlich stellt das Social Media-Angebot ebenfalls eine Erleichterung in der Kommunikation dar und kann helfen, alte Freunde von früher zu kontaktieren. Jedoch sind mehr als die Hälfte der Deutschen der Meinung, dass das Internet und die sozialen Medien einen negativen Einfluss auf die Freundschaften haben wird und diese in Zukunft weniger gepflegt werden.

Jedoch stellen nicht nur die sozialen Netzwerke eine Gefahr für die Freundschaft dar, auch das Thema Geld kann zu Streit und schlussendlich zum Bruch einer Freundschaft führen. Rund 15 Prozent der Männer in Deutschland gaben in einer Umfrage an, dass sie schonmal einen Freund wegen Geldstreitigkeiten verloren haben.
Doch trotz Diskussionen und Uneinigkeiten innerhalb von Freundschaften, sagt die Mehrheit der Deutschen über sich, dass sie mindestens einen besten Freund bzw. eine beste Freundin haben.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)