Vermögensreport für Europa 2014

Der erste "Julius Baer Wealth Report: Europe" gewährt Einblick in die Besonderheiten, Entwicklungen und Herausforderungen, mit denen Vermögende in Europa heute konfrontiert sind. Er gibt zudem Aufschluss über eine Reihe von Spezialthemen rund um das Vermögen und liefert den Lesern «Tipps und Tricks», um mit der Komplexität der Vermögensverwaltung in Europa umzugehen.
Der Bericht präsentiert zahlreiche wichtige Erkenntnisse. 2013 überstiegen die europäischen Vermögen ihr Höchstniveau aus der Zeit vor der Krise und erreichten mit einer Zunahme um 1.7% gegenüber dem Vorjahr ein neues Allzeithoch von EUR 56 Billionen. Seit der Finanzkrise von 2008 hat sich das Vermögen in den einzelnen Ländern jedoch sehr unterschiedlich entwickelt: In der Schweiz und in Deutschland liegt das Nettovermögen inzwischen um EUR 1 Billion bzw. EUR 2 Billionen über dem vor der Krise erreichten Höchststand. Demgegenüber verzeichnen Länder der europäischen Peripherie wie Spanien und Griechenland weiterhin starke Vermögensverluste.
  • Sprache: Englisch
  • Veröffentlicht: September 2014
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Auf Statista-Daten kann ich mich verlassen.

Uli Baur über Statista Herausgeber Focus Magazin

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

News