Hindernisse bei der Prävention von Cyberangriffen im Gesundheitswesen in den USA 2018

Was sind die größten Hindernisse, um Cyberangriffe in Ihrer Gesundheitsorganisation zu beheben oder zu verhindern?

von Rainer Radtke, zuletzt geändert am 24.05.2018
Hindernisse bei der Prävention von Cyberangriffen im Gesundheitswesen in den USA 2018 Die Statistik zeigt das Ergebnis einer Umfrage unter US-Cybersecurity-Spezialisten im Gesundheitsbereich zu Hindernissen bei der Bekämpfung von Cyberangriffen auf ihre Organisation aus dem Jahr 2018. Demnach gaben rund 27,5 Prozent der Befragten an, das ein großes Hindernis bei der Bekämpfung von Cyberangriffen sei, dass es zu viele Endgeräte in den von ihn betreuten Netzwerken gebe.
Mehr erfahren

Was sind die größten Hindernisse, um Cyberangriffe in Ihrer Gesundheitsorganisation zu beheben oder zu verhindern?

Statistik wird geladen...
Statistik ausklappen
Anteil Befragte
Zu wenig qualifiziertes Cybersecurity-Personal52,4%
Zu wenig finanzialle Mittel46,6%
Zu viele Applikationen/ hohe Verwundbarkeit28,6%
Zu viele Endgeräte im Netzwerk27,5%
Zu viele neue und entstehende Bedrohungen27%
Nicht genug Know-how in Sachen cyber threat intelligence23,3%
Zu komplexe Netzwerkstrukturen zu sichern20,6%
Genug cyber threat intelligence, aber zu wenig Erfahrung für einen effektiven Einsatz16,9%
Zu viele User für eine sichere Accountverwaltung13,8%
Sonstiges10,6%
Nichts davon4,8%
Weiß nicht1,6%
Anteil Befragte
Zu wenig qualifiziertes Cybersecurity-Personal52,4%
Zu wenig finanzialle Mittel46,6%
Zu viele Applikationen/ hohe Verwundbarkeit28,6%
Zu viele Endgeräte im Netzwerk27,5%
Zu viele neue und entstehende Bedrohungen27%
Nicht genug Know-how in Sachen cyber threat intelligence23,3%
Zu komplexe Netzwerkstrukturen zu sichern20,6%
Genug cyber threat intelligence, aber zu wenig Erfahrung für einen effektiven Einsatz16,9%
Zu viele User für eine sichere Accountverwaltung13,8%
Sonstiges10,6%
Nichts davon4,8%
Weiß nicht1,6%

Quelle: HIMSS

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Rainer Radtke, zuletzt geändert am 24.05.2018
Die Statistik zeigt das Ergebnis einer Umfrage unter US-Cybersecurity-Spezialisten im Gesundheitsbereich zu Hindernissen bei der Bekämpfung von Cyberangriffen auf ihre Organisation aus dem Jahr 2018. Demnach gaben rund 27,5 Prozent der Befragten an, das ein großes Hindernis bei der Bekämpfung von Cyberangriffen sei, dass es zu viele Endgeräte in den von ihn betreuten Netzwerken gebe.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Cyber-Security im Gesundheitswesen
Cyber-Security im Gesundheitswesen

Alle Infos –
in einer Präsentation

Cyber-Security im Gesundheitswesen

Das ganze Thema "Cyber-Security im Gesundheitswesen" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Cyber-Security im Gesundheitswesen"
  • Allgemein
  • Healthcare im Vergleich
  • Datenlecks/ geklaute Datensätze
  • Maßnahmen/ Konsequenzen
  • Kosten
  • Umfrageergebnisse
Die wichtigsten Statistiken
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.