Umsatzrendite bei deutschen Logistikunternehmen 2018

50 Prozent der deutschen Logistikunternehmen gaben in einer Umfrage an, im Jahr 2018 eine Umsatzrendite von null bis zwei Prozent erwirtschaftet zu haben. 33 Prozent generierten eine Umsatzrendite von vier bis acht Prozent. Logistikunternehmen sind unter anderem im Bereich Spedition, Transport, Lagerei, Umschlag und Verpackung tätig und bilden zusammen einen der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland.

Steigender Umsatz

Der Umsatz der deutschen Logistikbranche steigt seit 2010 kontinuierlich. Die geographische Lage Deutschlands und die hohe Qualität der Logistik gelten als Gründe für den Erfolg. Im Jahr 2017 war die Deutsche Post DHL hierzulande das umsatzstärkste Logistikunternehmen, gefolgt von der Deutschen Bahn, Dachser und Kühne + Nagel. Von den großen Konzernen abgesehen sind in der deutschen Logistikbranche vor allem mittelständische Unternehmen tätig.

Personalmangel in der Branche

Gemäß einer Umfrage war im Jahr 2018 der Personalmangel das wichtigste Problem der Logistikbranche. In Deutschland fehlen vor allem Angestellte im operativen Bereich, zum Beispiel LKW-Fahrer. Gemäß einer Studie liegt dies vor allem an der vergleichsweise geringen Bezahlung und dem schlechten Ruf der Branche.

Umsatzrendite bei deutschen Logistikunternehmen im Jahr 2018

Anteil der Befragten
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

März 2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2018

Anzahl der Befragten

200 Befragte

Besondere Eigenschaften

Repräsentative Unternehmen der Logistikbranche

Hinweise und Anmerkungen

Das SCI/Logistikbarometer ist ein regelmäßig ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Im Juni 2003 startete das Barometer mit der Befragung von 200 in Bezug auf Größe, Produkte und weitere Indikatoren repräsentative Unternehmen der Logistikbranche.
Mit Hilfe von ausgewählten Entscheidern der Logistikbranche hat SCI Verkehr eine schnelle und unkomplizierte Abfragemethode entwickelt. Die Befragung erfolgt mittels eines zweiseitigen Bogens. Innerhalb weniger Minuten können die kurzen, prägnanten Aussagen bzw. Einschätzungsabfragen beantwortet werden. Die Analyse erfolgt zum Teil in methodischer Anlehnung an den Ifo-Geschäftsklimaindex. Die Zielsetzung des SCI/Logistikbarometers geht jedoch über den Ansatz des Ifo-Institutes hinaus. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt; vielmehr verfolgt dieses Barometer darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufzudecken.
Die Befragungsergebnisse werden analysiert, interpretiert und in der DVZ -Deutsche Logistikzeitung veröffentlicht. Dies soll interessierten Unternehmen helfen, die Entwicklungen in der Logistikbranche bei ihrer Planung zu berücksichtigen und dementsprechend zu agieren. Des Weiteren können sich auch Dritte mit Hilfe des SCI/Logistikbarometers über die aktuelle und die zukünftig erwartete Marktlage der Logistikbranche informieren.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Logistikunternehmen"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.