Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Schmuckmarkt in der Schweiz

Münz- und Schmuckherstellung

Die Schweizer Münz- und Schmuckherstellungsbranche verzeichnete im Jahr 2018 einen Umsatz von 477,7 Millionen Euro - Angaben zu den Folgejahren liegen noch nicht vor. Nach einem Rekordumsatz im Jahr 2015 in Höhe von 701,4 Millionen Euro stellt dies einen prozentualen Umsatzverlust von knapp 32 Prozent innerhalb von drei Jahren dar. Die Zahl der Unternehmen und Beschäftigten in dieser Branche ist im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen. Die Branche zählte insgesamt 247 Unternehmen und knapp 2.300 Beschäftigte.

Beratung im Fachhandel weiterhin wichtig für Verbraucher

Der Schweizer Einzelhandel erwirtschaftete im Jahr 2018 mit Uhren und Schmuck einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Schweizer Franken. Nach sinkenden Umsätzen zwischen 2014 und 2016, stiegen diese in den beiden Folgejahren wieder an. Ein Trend, der auch vor dem Schmuckmarkt nicht Halt gemacht hat, ist die zunehmende Verlagerung von Verkäufen ins Internet. Dennoch präferiert laut einer Umfrage immer noch die Mehrheit der Verbraucher, aufgrund der persönlichen und fachlichen Beratung, den Schmuckkauf in einem Fachgeschäft.

Umsatzeinbruch bei Swatch Group

Swatch stellt einen der größten Schweizer Hersteller von Schmuck und Uhren dar. Im Jahr 2020 erwirtschaftete das Unternehmen weltweit einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Schweizer Franken, was einem Umsatzverlust von über 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Parallel dazu hat sich auch das Konzernergebnis negativ entwickelt: von einem Konzerngewinn in Höhe von 748 Millionen Schweizer Franken (2019) auf einen Konzernverlust von -53 Millionen Schweizer Franken (2020). Der Gewinn war bereits von 1,9 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2013, dem bis dato höchsten Konzerngewinn, auf unter 0,6 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2016 gesunken, konnte sich in den beiden Folgejahren aber wieder leicht erholen. Die Beschäftigtenzahl der Swatch Group lag im Jahr 2020 bei rund 33.900 Mitarbeitenden.

Schrumpfendes Filialnetz bei Christ Uhren & Schmuck

Christ Uhren & Schmuck ist ein weiteres traditionsreiches Unternehmen in der Schweizer Schmuck- und Uhrenbranche. Das zum Schweizer Einzelhandelskonzern Coop gehörende Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Nettoumsatz von 72 Millionen Schweizer Franken. Die Juwelierkette konnte zuletzt im Jahr 2011 ein Umsatzwachstum verbuchen und hat seitdem mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen. Seit Jahren verkleinert sich zudem das Filialnetz, welches innerhalb der vergangenen Dekade von 82 auf 62 Filialen geschrumpft ist. Ein Grund für diese Entwicklung könnte zumindest teilweise auch in der zunehmenden Bedeutung des Onlinehandels beim Schmuckverkauf liegen.

Innerhalb des Schmuckmarktes nehmen Schweizer Uhren eine, vor allem wertmäßig, wichtige Rolle ein. Aufgrund dessen stehen auf einer separaten Themenseite und in einem weiteren Dossier speziell zur Schweizer Uhrenindustrie aufbereitete Statistiken zur Verfügung. Diese liefern unter anderem eine Übersicht über die größten Schweizer Uhrenhersteller, die wertvollsten Schweizer Uhrenmarken und die Bedeutung der Uhrenindustrie für die Schweizer Exporte.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Schmuckmarkt in der Schweiz" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Einzelhandel

Swatch Group

Christ Uhren & Schmuck

Schweizer Uhren

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 28 Statistiken aus dem Thema "Schmuckmarkt in der Schweiz".

Schmuckmarkt in der Schweiz

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Schmuckmarkt in der Schweiz

Münz- und Schmuckherstellung

Die Schweizer Münz- und Schmuckherstellungsbranche verzeichnete im Jahr 2018 einen Umsatz von 477,7 Millionen Euro - Angaben zu den Folgejahren liegen noch nicht vor. Nach einem Rekordumsatz im Jahr 2015 in Höhe von 701,4 Millionen Euro stellt dies einen prozentualen Umsatzverlust von knapp 32 Prozent innerhalb von drei Jahren dar. Die Zahl der Unternehmen und Beschäftigten in dieser Branche ist im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen. Die Branche zählte insgesamt 247 Unternehmen und knapp 2.300 Beschäftigte.

Beratung im Fachhandel weiterhin wichtig für Verbraucher

Der Schweizer Einzelhandel erwirtschaftete im Jahr 2018 mit Uhren und Schmuck einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Schweizer Franken. Nach sinkenden Umsätzen zwischen 2014 und 2016, stiegen diese in den beiden Folgejahren wieder an. Ein Trend, der auch vor dem Schmuckmarkt nicht Halt gemacht hat, ist die zunehmende Verlagerung von Verkäufen ins Internet. Dennoch präferiert laut einer Umfrage immer noch die Mehrheit der Verbraucher, aufgrund der persönlichen und fachlichen Beratung, den Schmuckkauf in einem Fachgeschäft.

Umsatzeinbruch bei Swatch Group

Swatch stellt einen der größten Schweizer Hersteller von Schmuck und Uhren dar. Im Jahr 2020 erwirtschaftete das Unternehmen weltweit einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Schweizer Franken, was einem Umsatzverlust von über 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Parallel dazu hat sich auch das Konzernergebnis negativ entwickelt: von einem Konzerngewinn in Höhe von 748 Millionen Schweizer Franken (2019) auf einen Konzernverlust von -53 Millionen Schweizer Franken (2020). Der Gewinn war bereits von 1,9 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2013, dem bis dato höchsten Konzerngewinn, auf unter 0,6 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2016 gesunken, konnte sich in den beiden Folgejahren aber wieder leicht erholen. Die Beschäftigtenzahl der Swatch Group lag im Jahr 2020 bei rund 33.900 Mitarbeitenden.

Schrumpfendes Filialnetz bei Christ Uhren & Schmuck

Christ Uhren & Schmuck ist ein weiteres traditionsreiches Unternehmen in der Schweizer Schmuck- und Uhrenbranche. Das zum Schweizer Einzelhandelskonzern Coop gehörende Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Nettoumsatz von 72 Millionen Schweizer Franken. Die Juwelierkette konnte zuletzt im Jahr 2011 ein Umsatzwachstum verbuchen und hat seitdem mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen. Seit Jahren verkleinert sich zudem das Filialnetz, welches innerhalb der vergangenen Dekade von 82 auf 62 Filialen geschrumpft ist. Ein Grund für diese Entwicklung könnte zumindest teilweise auch in der zunehmenden Bedeutung des Onlinehandels beim Schmuckverkauf liegen.

Innerhalb des Schmuckmarktes nehmen Schweizer Uhren eine, vor allem wertmäßig, wichtige Rolle ein. Aufgrund dessen stehen auf einer separaten Themenseite und in einem weiteren Dossier speziell zur Schweizer Uhrenindustrie aufbereitete Statistiken zur Verfügung. Diese liefern unter anderem eine Übersicht über die größten Schweizer Uhrenhersteller, die wertvollsten Schweizer Uhrenmarken und die Bedeutung der Uhrenindustrie für die Schweizer Exporte.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)