Statistiken zur 2. Fußball-Bundesliga

Die 2. Fußball-Bundesliga ist die zweithöchste Profi-Fußballliga in Deutschland. Nach Angaben zu den Zuschauerzahlen in der 2. Fußball-Bundesliga registrierten die Vereine in der Saison 2016/2017 insgesamt fast 6,7 Millionen Zuschauer in den Stadien. Die durchschnittliche Zuschauerzahl pro Spiel in der 2. Bundesliga lag in dieser Saison bei 21.700 Zuschauern.


Im Vergleich zu den Profiteams aus der 1. Bundesliga fallen die Erlöse der Zweitligisten eher gering aus. Allerdings war ein Anstieg der Umsätze im Verlauf der letzten Saisons erkennbar - von insgesamt rund 313 Millionen Euro in der Saison 2009/2010 auf mehr als 600 Millionen Euro in der Saison 2015/2016. Der größte Teil der Erlöse entfiel dabei auf Werbeeinnahmen sowie die mediale Verwertung. Für die Saison 2017/2018 wurde wie jedes Jahr eine Inlandsvermarktungsprämie für die einzelnen Teams festgelegt. Die Teams mit den höchsten TV-Einnahmen sind demnach der FC Ingolstadt, der SV Darmstadt 98 sowie die Eintracht aus Braunschweig.

Die Rekordspieler der 2. Fußball-Bundesliga sind zum einen Willi Landgraf (meiste Spiele) und Sven Demandt (meiste Tore). Zu den teuersten Transfers der 2. Bundesliga-Historie (sowohl Zu- als auch Abgänge) zählen nach heutigem Stand die Transfers von Lukas Podolski, Filip Kostic und Marcell Jansen. Filip Kostic wechselte in der Saison 2016/2017 für eine Ablösesumme von rund 14 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV.

Mehr erfahren

2. Fußball-Bundesliga - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

2. Fußball-Bundesliga
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Weitere interessante Themen aus der Branche "Sport & Wellness"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.