Studie zur deutschen und weltweiten Wirtschaftsentwicklung Frühjahr 2016

Aufschwung bleibt moderat - Wirtschaftspolitik wenig wachstumsorientiert

Die Gemeinschaftsdiagnose ist ein Konjunkturgutachten für die Weltwirtschaft, die europäische und die deutsche Wirtschaft, das im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) von einer Projektgruppe durchgeführt wird. Der Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose gehören zur Zeit das ifo Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München in Kooperation mit der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung, das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle in Kooperation mit Kiel Economics und das Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung in Kooperation mit dem Institut für Höhere Studien Wien an. Die Gemeinschaftsdiagnose beinhaltet einen weltwirtschaftlichen Teil, in dem die internationale Konjunkturentwicklung und die internationale Finanzpolitik mit den monetären Rahmenbedingungen betrachtet werden. Zudem beinhaltet die Gemeinschaftsdiagnose einen binnenwirtschaftlichen Teil mit einer Analyse des aktuellen Wirtschaftsgeschehens in Deutschland und einer Prognose der zentralen Kenngrößen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR).
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: April 2016
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Statista is a great source of knowledge, and pretty helpful to manage the daily work.

Christof Baron über Statista CEO, MindShare Germany

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.