Im Osten auf Wanderschaft

Wie Umzüge die demografische Landkarte zwischen Rügen und Erzgebirge verändern

Die vorliegende Studie "Im Osten auf Wanderschaft" thematisiert das Umzugsverhalten der Menschen in den ostdeutschen Bundesländern. Dafür wurden die Wanderungen der Bewohner im Zeitraum der Jahre von 2008 und 2013 analysiert. Die Untersuchung ergab, dass die neuen Bundesländern insgesamt nach über 20 Jahren erstmals wieder mehr Zu- als Fortzüge registriert haben. Allerdings wächst nur ein kleiner Teil der ostdeutschen Gemeinden, die Mehrheit verliert weiterhin Menschen durch Abwanderung. Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung hat dabei untersucht, welche Gemeinden in den fünf ostdeutschen Flächenländern für junge Menschen, Familien oder Ruheständler attraktiv sind und gibt somit einen Einblick in die unterschiedliche demografische Zukunft der ostdeutschen Regionen.
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: Januar 2016
  • Quelle(n): Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Auf Statista-Daten kann ich mich verlassen.

Uli Baur über Statista Herausgeber Focus Magazin

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.