Dating Services - Deutschland

  • Deutschland
  • Der Umsatz im Markt Dating Services wird 2024 etwa 292,30Mio. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2028 ein Marktvolumen von 310,00Mio. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 1,48% (CAGR 2024-2028).
  • Der größte Markt ist Partnervermittlungen mit einem erwarteten Volumen von 110,40Mio. € im Jahr 2024.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Umsatz in den USA ewartet wird (2.329,00Mio. € im Jahr 2024).
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) im Markt Dating Services liegt im Jahr 2024 voraussichtlich bei 29,18€.
  • Im Markt Dating Services wird die Anzahl der Nutzer im Jahr 2028 laut Prognose 10,6Mio. Nutzer betragen.
  • Im Markt Dating Services liegt die Penetrationsrate 2024 voraussichtlich bei 12,0 %.

Schlüsselregionen: Europa, Indien, Brasilien, Asien, Deutschland

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Die Dating Services-Branche in Deutschland hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet. Immer mehr Menschen nutzen Online-Dating-Plattformen, um potenzielle Partner kennenzulernen. Dieser Trend wird voraussichtlich in den kommenden Jahren weiter anhalten.

Kundenpräferenzen:
Deutsche Verbraucher bevorzugen zunehmend Online-Dating-Plattformen gegenüber traditionellen Methoden der Partnersuche. Diese Plattformen bieten eine bequeme und effiziente Möglichkeit, potenzielle Partner zu finden. Darüber hinaus ermöglichen sie eine größere Auswahl an potenziellen Partnern und bieten die Möglichkeit, Präferenzen und Interessen anzugeben, um gezielt nach passenden Partnern zu suchen.

Trends auf dem Markt:
Ein wichtiger Trend auf dem deutschen Dating Services-Markt ist die zunehmende Nutzung von Mobile-Dating-Apps. Diese Apps ermöglichen es den Nutzern, von überall und zu jeder Zeit auf die Plattformen zuzugreifen. Dieser Trend wird durch die steigende Verbreitung von Smartphones und die verbesserte Konnektivität unterstützt. Ein weiterer Trend ist die zunehmende Bedeutung von Nischen-Dating-Plattformen. Anstatt sich auf allgemeine Dating-Plattformen zu konzentrieren, suchen viele Menschen nach spezialisierten Plattformen, die ihren spezifischen Interessen und Bedürfnissen entsprechen. Beispiele hierfür sind Plattformen für bestimmte Altersgruppen, Religionen oder Hobbys.

Lokale Besonderheiten:
In Deutschland gibt es eine starke Kultur des Online-Datings. Die Menschen sind offen für die Nutzung von Dating-Plattformen und betrachten sie als eine akzeptable Möglichkeit, potenzielle Partner kennenzulernen. Darüber hinaus legen deutsche Verbraucher Wert auf Datenschutz und Sicherheit. Dating-Plattformen, die diese Bedenken ernst nehmen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen implementieren, werden wahrscheinlich erfolgreich sein.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die starke Wirtschaft Deutschlands und die hohe Beschäftigungsrate haben zu einem Anstieg der verfügbaren Einkommen geführt. Dies ermöglicht es den Verbrauchern, mehr Geld für Freizeitaktivitäten wie Online-Dating auszugeben. Darüber hinaus hat die steigende Zahl der Singles in Deutschland dazu beigetragen, dass sich der Dating Services-Markt weiterentwickelt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Dating Services-Markt in Deutschland von einer steigenden Nutzung von Online-Dating-Plattformen und Mobile-Dating-Apps sowie von der Bedeutung von Nischen-Dating-Plattformen geprägt ist. Die deutsche Kultur des Online-Datings und das wachsende verfügbare Einkommen der Verbraucher tragen ebenfalls zu diesem Wachstum bei. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren fortsetzen wird.

Methodik

Für den Markt für Dating Services werden Primärforschung durch Statista (Statista Global Consumer Survey), Bottom-up-Modellierungen, Marktdaten aus unabhängigen Datenbanken und Drittanbieterquellen, Analysen verschiedener wichtiger Markt- und makroökonomischer Indikatoren, historische Entwicklungen, aktuelle Trends und ausgewiesene Kennzahlen der wichtigsten Marktakteure genutzt. Alle monetären Zahlen beziehen sich auf das Bruttotransaktionsvolumen (Gross Transactional Value (GTV)) und stellen dar, wie viel Verbraucher für diese Dienstleistungen zahlen. Die Nutzermetriken zeigen für jedes Jahr die Anzahl der im Markt aktiven Kunden (oder Konten). Wir zeigen in diesem Markt zahlende und nicht zahlende Nutzer.

Übersicht

  • Umsatz
  • Market Shares
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Demographische Daten
  • Weltweiter Vergleich
  • Key Players
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten