Studie zum süddeutschen Wohnimmobilienmarkt 2018

Weiter steigende Mieten, sinkende Leerstände und eine zu geringe Neubautätigkeit sprechen auch mittelfristig für stabile beziehungsweise weiter steigende Preise am Wohnungsmarkt. Das trifft nicht nur auf die Metropolen München und Stuttgart zu, sondern auch auf den Großteil der B-Städte in Süddeutschland. Städte wie Ingolstadt, Nürnberg und Heilbronn weisen bei einem nur geringfügig höheren Risiko im Vergleich zu den Metropolen München und Stuttgart ein für Investoren attraktives Risiko-Rendite-Verhältnis auf.

Das ist ein Ergebnis der aktuellen Studie „Süddeutsche Wohnungsmärkte: Daten & Perspektiven 2018“. Wüest Partner Deutschland hat in der vergleichenden Wohnungsmarktstudie 20 süddeutsche Städte in Bayern und Baden-Württemberg analysiert.
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: Juni 2018
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Statista is a great source of knowledge, and pretty helpful to manage the daily work.

Christof Baron über Statista CEO, MindShare Germany

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

Menü