Bekleidung Report 2019

Statista Consumer Market Outlook

Bekleidung Report 2019 Der Bereich Bekleidung ist die größte Non-Food-Komsumgütergruppe weltweit. Der Markt ist durch kurze Produktlebenszyklen gekennzeichnet, die in den letzten Jahren aufgrund des Aufstiegs von Fast Fashion Händlern wie Zara und H&M sogar noch verkürzt wurden.


Was ist enthalten?
  • Sämtliche relevanten Daten zu Bekleidung, inklusive Marktgrößen und Prognosen für die folgenden fünf Jahre
  • Entwicklung nach Gebieten mit Schwerpunkt auf Länder und Regionen: USA, China, Deutschland, Großbritannien, Frankreich sowie Europa, Asien und Nordamerika
  • Key Player und Consumer Insights
  • Trends und Marktentwicklung


Anmerkung: Der Report ist nur in englischer Sprache verfügbar.

BeschreibungInhaltTabellen

Der Markt für Bekleidung ist das wichtigste Non-Food-Segment im europäischen Einzelhandel. Hier werden sämtliche Bekleidungssegmente erfasst, die für den privaten Endverbraucher vorgesehen sind, differenziert nach den Sortimenten Damenoberbekleidung (DOB), Herrenbekleidung (HAKA), Sport- und Badebekleidung, Unterwäsche, Strumpfwaren und sonstige Bekleidung (z.B. Lederbekleidung, Bekleidungsaccessoires). Arbeits- und Berufsbekleidung sowie nicht im engeren Sinne als Kleidung aufzufassende persönliche Accessoires wie Uhren und Schmuck, Handtaschen u.ä. Waren werden hier nicht berücksichtigt. Alle Preise und damit zusammenhängende Marktgrößenangaben beziehen sich auf Einzelhandelspreise inklusive Umsatzsteuer.

Der europäische Bekleidungsmarkt wird im Wesentlichen durch Importe konstituiert, eine nennenswerte Produktion findet nur noch in einigen südlichen Ländern (Spanien, Italien) und Osteuropa statt. Die wichtigsten Beschaffungsländer liegen in Asien (China, Vietnam, Bangladesch), aber auch die Türkei ist von einiger Bedeutung. Nike, Zara, H&M und Uniqlo gelten als wertvollste Modemarken der Welt. Daneben existiert eine Vielzahl kleiner, mittlerer und größerer Marken mit nationaler oder regionaler Strahlkraft. In der Distribution lässt sich grob zwischen stationären Multi-Label-Anbieter (Kaufhäuser, klassischer Fachhandel), vertikal integrierten Textilfilialisten (z.B. H&M, Primark) und Versandhändlern (E-Commerce, Katalogversand) unterscheiden. Zudem suchen einige Modemarken durch eigene Single-Label-Stores den direkten Kundenkontakt. Der Vormarsch des Online-Handels und die weitere Expansion der großen Textilketten führen bei einem wachsenden Gesamtmarkt zu weiterem Druck auf das Preisniveau.

In diesem Marktreport werden Wachstumspotenziale, Markttreiber, Konsumenteneinblicke, wichtige Unternehmen und zukünftige Entwicklungen aus einer internationalen Perspektive diskutiert.


Hinweis: CAGR: Compound Annual Growth Rate / durchschnittliche Wachstumsrate pro Jahr

  • Sprache: Englisch
  • Veröffentlicht: April 2019
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Statista is a great source of knowledge, and pretty helpful to manage the daily work.

Christof Baron über Statista CEO, MindShare Germany

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.