Statistik-Lexikon: Definition F-Test

Der F-Test erfüllt, einfach gesagt, vor allem zwei Aufgaben. Erstens kann mit ihm überprüft werden, ob eine ermittelte Regression statistisch signifikant ist, das heißt, ob der mit der Regression ermittelte Zusammenhang zwischen zwei Variablen nicht nur für die Stichprobe, sondern auch für die Grundgesamtheit gilt. Zweitens kann mittels des F-Tests geprüft werden, ob zwei Stichproben unterschiedlicher Grundgesamtheiten sich hinsichtlich eines Merkmals in ihrer Varianz signifikant unterscheiden. Ein Beispiel: In Hamburg und Bremen wird jeweils eine Erhebung zur Körpergröße durchgeführt. Der F-Test ermittelt nun, ob die Varianz (Streuung) der Körpergrößen in den beiden Grundgesamtheiten signifikant voneinander abweicht. Ist dies der Fall, ist es statistisch sinnvoll, das Merkmal Körpergröße für Bremen und Hamburg getrennt zu betrachten. Weicht die Varianz nicht ab, ist es zulässig, beide Städte bezüglich dieses Merkmals zusammenzufassen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den einzelnen Definitionen in unserem Statistik-Lexikon um vereinfachte Erläuterungen handelt. Hierbei ist es das Ziel, die einzelnen Begriffe einer möglichst breiten Nutzergruppe näher zu bringen. Insofern besteht die Möglichkeit, dass einzelne Definitionen wissenschaftlichen Standards nicht zur Gänze entsprechen.

Lexikon-Einträge mit F