Arbeitslosenquote in Deutschland im Jahresdurchschnitt von 1995 bis 2014

  Arbeitslosenquote (in Prozent)
'95 9,4
'96 10,4
'97 11,4
'98 11,1
'99 10,5
'00 9,6
'01 9,4
'02 9,8
'03 10,5
'04 10,5
'05 11,7
'06 10,8
'07 9
'08 7,8
'09 8,1
'10 7,7
'11 7,1
'12 6,8
'13 6,9
'14* 7,2
Lesehilfe

Die Statistik bildet die Arbeitslosenquote in Deutschland im Jahresdurchschnitt von 1995 bis 2014 ab. Im Jahr 2014* betrug der Jahresdurchschnittswert der Arbeitslosenquote 7,2 Prozent.


Die Arbeitslosenquote gibt an, wie groß der Anteil der Arbeitslosen an allen potenziellen Arbeitnehmern ist, die für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Die Rechenformel hierzu lautet wie folgt: (Anzahl der Arbeitslosen : (Anzahl der Arbeitslosen + Anzahl der Erwerbstätigen)) x 100 = Arbeitslosenquote (in Prozent). Eine sich verändernde Arbeitslosenquote ist damit rechnerisch sowohl von der Entwicklung der Anzahl der Arbeitslosen als auch der Anzahl der Erwerbstätigen abhängig. Zur Einschätzung der Entwicklung des Arbeitsmarktes in Deutschland sollten daher neben der Arbeitslosenquote die Anzahl der Arbeitslosen und die Anzahl der Erwerbstätigen als weitere wichtige Kennzahlen beachtet werden. Das Erwerbspersonenpotenzial ist die maximale Anzahl aller erwerbsfähigen Personen in Deutschland.

Mehr anzeigen
Verwandte Statistiken
Mehr anzeigen
Aktuelle Statistiken
Verwandte Studien
Wirtschaft & Politik - Statistiken & Fakten
Wirtschaft & Politik  - Statistiken & Fakten
Mehr Infos zur Statistik
Weitere Informationen zur Statistik finden Sie auf statista.com
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1224/umfrage/arbeitslosenquote-in-deutschland-seit-1995/