Mediennutzung

Studien zur Mediennutzung in Deutschland untersuchen in der Regel die Nutzungsdauer von Medien wie Fernsehen, Radio oder Internet. Außerdem wird in solchen Untersuchungen häufig abgefragt, wie viel Zeit täglich auf das Lesen von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften verwandt wird.


 

Tägliche Nutzungsdauer verschiedener Medien

 

Nummer eins bei der Mediennutzung ist das Fernsehen. Laut einer Untersuchung von ARD und ZDF von 2010 über die tägliche Nutzungsdauer von Medien in Deutschland verbringt jeder Deutsche ab 14 Jahren im Schnitt pro Tag 220 Minuten vor dem Fernseher. 187 Minuten entfallen auf das Radio. Das Internet folgt erst auf dem dritten Platz: 83 Minuten ist jeder Deutsche hochgerechnet täglich online. Laut einer weiteren Studie über die durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer von Medien in Deutschland lag im jahr 2014 die durchschnittliche Nutzungsdauer des Fernsehens bei 14- bis 49-Jähirgen bei 205 Minuten pro Tag. Das Internet hingegen wird von den 14- bis 49-Jährigen 135 Minuten genutzt (Games ausgenommen).

Eine Untersuchung des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft (eco) zur Dauer der Mediennutzung in Deutschland von 2006 bis 2012 geht davon aus, dass die Deutschen derzeit 80 Minuten täglich online sind. Vergleichweise wenig Zeit entfällt bei der Mediennutzung in Deutschland auf den Bereich Print. Jeder Deutsche liest pro Tag 23 Minuten in Tageszeitungen, 22 Minuten in Büchern und sechs Minuten in Zeitschriften. Das Zeitbudget der Deutschen für audiovisuelle Medien hat in den vergangenen Jahren stets leicht zugenommen. 2012 nutzen die Deutschen pro Tag im Schnitt 477 Minuten lang audiovisuelle Medien.

 

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

 

Daten zur Mediennutzung von Kinder und Jugendlichen in Deutschland werden regelmäßig vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) veröffentlicht. Im Jahr 2014 ergab die sogenannte JIM-Studie, dass 81 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren täglich das Internet nutzen. Nur 22 Prozent der Jugendlichen gab an, jeden Tag ein Buch in die Hand zu nehmen. Die Handynutzung von Jugendlichen liegt der Studie zufolge sehr hoch: 87 Prozent gaben an täglich ein Mobiltelefon zu verwenden. Das in anderen Altersgruppen so beliebte Medium Fernsehen wird von 57 Prozent der Jugendlichen täglich genutzt. 

 

Auffällig ist die weit verbreitete Smartphonenutzung bei Teenagern. Wie unsere Infografik zeigt, besitzen 8 von 10 Teenies in Deutschland ein Smartphone. Über einen eigenen Fernseher verfügt laut der zugrundeliegenden Studie etwa die Hälfte der 12- bis 17-Jährigen. 

 

Infografik: Smartphone gehört bei Teenies zur Grundausstattung | Statista

 

Laut einer Studie durch die GfK sind Games vor allem bei Jungen beliebt, am Wochenende liegt die Nutzungsdauer von PC-/Handy-/Online- und Konsolenspielen bei 152 Minuten. Jugendliche Mädchen verwenden am Wochenende hingegen im Schnitt nur 57 Minuten täglich auf Games.

 

Printmedien und E-Books

 

Weit abgeschlagen hinter beliebten Medien wie TV und Internet liegen mit einer durchschnittlichen täglichen Mediennutzungsdauer die klassischen Printmedien: von den 14-49-Jährigen gaben nur 34,8 Prozent an, täglich Zeitungen zu nutzen, Bücher nahmen täglich 29,2 Prozent in die Hand, Zeitschriften sogar nur 11,6 Prozent. Hoffnung machen den Printmedien die E-Books und E-Paper: In einer Forsa-Umfrage gaben 13 Prozent der Befragten an, über ihre Tablets, E-Reader oder Smartphones Zeitungen zu lesen, jeweils 11 Prozent nutzen ihre Geräte auch für die Lektüre von Zeitschriften, Magazinen oder Büchern. 

Artikel anfragen/senden

Sie möchten auf ein fehlendes Thema hinweisen, Hinweise zu einem bestehenden Artikel geben oder einen Artikel für die Veröffentlichung einreichen? Dann wenden Sie sich an faktenbuch@statista.com.