DIE BESTEN DER STADT 2019

 

Profitieren Sie von der Auszeichnung und kommunizieren Sie Ihren Erfolg

  • Setzen Sie das Siegel medienwirksam und zur Kundengewinnung ein!
  • Weisen Sie damit deutlich auf Ihre Qualität und Vorzüge hin.
  • Kennzeichnen und differenzieren Sie sich klar und effektiv von Wettbewerbern in der Stadt.
  • Schaffen Sie Vertrauen und zusätzliche Kaufanreize durch die Platzierung Ihrer Auszeichnung.

Informationen zur Siegelnutzung

Was steht hinter der Auszeichnung „DIE BESTEN DER STADT 2019"?

Mit dem Titel „DIE BESTEN DER STADT 2019" werden in den größten 40 Städten (nach Einwohnerzahl) Deutschlands, die besten Anbieter aus insgesamt 9 Handels- und Dienstleistungsbranchen ausgezeichnet. Die Ergebnisse basieren auf regionalen Online-Befragungen von Konsumenten.

Es wurden i.d.R. nur Anbieter-Ketten betrachtet, die mindestens zwei Standorte haben. In einigen Branchen wie z. B. bei Einkaufszentren oder Möbelhäusern, wurden vereinzelt Ausnahmen getroffen um besonders bekannte, um besonders bekannte sehr große Einzelanbieter nicht aus der Untersuchung auszuschließen und die Plausibilität der Topliste zu stärken. 

Die untersuchten Branchen:

  • Autowaschanlagen
  • Bäckereien
  • Einkaufszentren & Outletcenter
  • Fitnessstudios
  • Gastronomieketten
  • Lebensmittelhändler
  • Möbelhäuser
  • Optiker
  • Sanitätshäuser

 

Die Befragung:

Insgesamt wurden über ein Online-Access Panel 5.700 Personen in den 40 Städten befragt, die in Summe über 110.000 Urteile abgegeben haben. Die Feldzeit lief vom 29. November 2018 bis 14. Dezember 2018.

Die befragten Personen mussten zunächst angeben, wie häufig Sie die untersuchten Handels- und Dienstleistungsbranchen in den letzten Jahren in Anspruch genommen haben. Für alle Branchen, die zumindest gelegentlich in Anspruch genommen wurden, wurden die Befragten anschließend gebeten aus einer vorgegebenen Liste die Unternehmen auszuwählen, die sie kennen. Die Liste der Unternehmen wurde im Vorfeld von Statista in einem aufwändigen Verfahren recherchiert und enthielt über alle Branchen und Städte insgesamt fast 6.000 Anbieter. Darüber hinaus war es auch möglich, weitere Anbieterketten frei zu nennen und zu bewerten.
 

Wie wurde bewertet?

Die Bewertung der Unternehmen fand in jeder Branche in drei Stufen statt:

1. Angabe der Häufigkeit der Nutzung des jeweiligen Unternehmens

2. Bewertung der Gesamtattraktivität des Unternehmens mit Hilfe von Schulnoten

3. Bewertung von fünf branchenspezifischen Einzelkriterien mit Hilfe von Schulnoten (z. B. Mitarbeiter, Preis-Leistungs-Verhältnis, Produkt- und Servicequalität, Erreichbarkeit, Räumlichkeit)

 

Auswertung & Score Berechnung

Für jede Stadt und Branche wurden für alle Unternehmen Gesamtnoten berechnet. Dabei wurden die Bewertungen von Befragten, die einen Anbieter häufig in Anspruch nehmen, stärker berücksichtigt als die derjenigen, die diesen nur selten in Anspruch nehmen.

Für die Berechnung der Gesamtnote des Unternehmens wurde die Gesamtattraktivität des Unternehmens mit 40% und die Einzelkriterienbewertung mit 60% berücksichtigt. Die fünf Einzelkriterien wurden vorher zu einem gewichteten Mittelwert zusammengefasst. Für die Festlegung der Gewichte je Kriterium und Branche wurde vorab eine Online-Befragung unter 500 Personen in Deutschland durchgeführt, in der die Bedeutung der Kriterien in den einzelnen Branchen aus Konsumentensicht abgefragt wurde.

Typischer Weise ändert sich die Qualität eines Anbeiters innerhalb eines Jahres in der Regel nicht signifikant. Um diesen kontinuierlichen und langfristigen Reputationsaufbau der Anbieter zu berücksichtigen, wurden für alle Branchen die Vorjahresergebnisse mit einem geringen Gewicht in der Auswertung berücksichtigt.

Aus den Gesamtnoten wurde anschließend ein Score pro Stadt und Branche berechnet. Der Score des Unternehmens mit der besten Note wurde auf 100, die Scores der übrigen Ausgezeichneten dazu anteilig normiert. Ein Score von 90 entspricht demnach einer Bewertung, die 90 % des Siegerscores erfüllt.

Als zusätzliche Darstellungsmethode wurden die Scores folgendermaßen in Sternchenlogik übersetzt:   

  •     Score von 100 bis über 97: 5 Sterne
  •     Score von 97 bis über 94: 4,5 Sterne
  •     Score von 94 bis über 91: 4 Sterne
  •     Score von 91 bis über 88: 3,5 Sterne
  •     Score von 88 bis über 85: 3 Sterne
  •     Score von 85 bis über 82: 2,5 Sterne

Da sich die Anzahl der jeweiligen Anbieter in den Branchen und Städten teils stark unterscheidet, hat TESTBILD entweder ein, drei oder fünf Unternehmen pro Kategorie ausgezeichnet.

Darf die Auszeichnung auch ohne Erwerb des Siegels zu Marketingzwecken genutzt werden?

Lediglich in Textform. Sie dürfen selbstverständlich über die Auszeichnung berichten, zum Beispiel in Form einer einmaligen Pressemitteilung.

Welche Vorteile bietet mir der Erwerb der Lizenzrechte des Siegels „Die besten Banken Deutschlands“?

Nach dem Erwerb der Lizenzrechte kann das Siegel in allen Kommunikationskanälen sowohl online als auch offline eingesetzt werden. Mögliche Verwendungsgebiete (je nach gebuchtem Siegelpaket): auf der Homepage, im TV, in Pressemitteilungen, in E-Mail Signaturen, in Geschäftspapieren, auf Flyern, auf Bannern etc.

Unsere Bestenlisten bilden Unternehmen ab, die entsprechend gut bewertet wurden, eine Erwähnung ist eine Auszeichnung und ein positives Votum aus Konsumentensicht. Die Bestenlisten wurden in einem aufwändigen Verfahren erstellt. Selbstverständlich wird die Qualität all jener Unternehmen, die nicht in der Liste erwähnt sind, nicht angezweifelt.