Medienbranche

Die Medienbranche setzt sich aus allen Unternehmen zusammen, die mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von medialen Inhalten zu Informations- und Unterhaltungszwecken beschäftigt sind. Die wichtigsten Bereiche der Medienbranche sind Printmedien, audiovisuelle Medien und Onlinemedien. Als Wirtschaftszweig wird die Medienbranche im Allgemeinen zur Kultur- und Unterhaltungsindustrie gezählt.


2012 betrugen die Einnahmen im deutschen Fernsehmarkt 13 Milliarden Euro. Für das 2017 werden bereits Einnahmen von mehr als 16 Milliarden Euro erwartet.

Innerhalb der Medienbranche ist Werbung ein wichtiger Umsatzfaktor. Beim Bruttowerbeumsatz nach Medien führte im Jahr 2009 in Deutschland der Bereich Fernsehwerbung mit einem Jahresumsatz von insgesamt rund 9,4 Milliarden Euro. Dahinter folgten Tageszeitungen mit etwa 5,3 Milliarden und Publikumszeitschriften mit knapp 3,4 Milliarden Euro. 

Die Werbeinvestitionen der Medienbranche in Publikumszeitschriften stiegen in Deutschland zwischen den Jahren 2001 und 2010 von knapp 689 Millionen auf insgesamt rund 827 Millionen Euro an. Mit einer Gesamtinvestition von mehr als 900 Millionen Euro wurde im Jahr 2006 das meiste Geld für Werbemittel ausgegeben.

Die Auflage deutscher Publikumszeitschriften stieg zwischen den Jahren 1975 und 2011 von rund 70 Millionen auf insgesamt mehr als 113 Millionen verkaufter Exemplare. Im Jahr 1995 erzielten Publikumszeitschriften mit einer verkauften Auflage von ungefähr 125 Millionen Exemplaren ihren bisherigen Höchststand.

Gerade Tageszeitungen, aber auch andere Printmedien leiden unter rückläufigen Anzeigeerlösen. Die Einnahmen im Internet können dies bislang in den meisten Fällen nicht kompensieren, da das Wachstum hier deutlich geringer ausfällt und vor allem klassiche Medien im Kampf um Anzeigekunden auch mit sozialen Netzwerken und Aggregatoren konkurrieren.

Artikel anfragen/senden

Sie möchten auf ein fehlendes Thema hinweisen, Hinweise zu einem bestehenden Artikel geben oder einen Artikel für die Veröffentlichung einreichen? Dann wenden Sie sich an faktenbuch@statista.com.