Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Inbound-Tourismus in Deutschland

Der Inbound-Tourismus, oder auch Incoming-Tourismus, beschreibt den grenzüberschreitenden Reiseverkehr aus dem Ausland in das Zielland. Von den insgesamt rund 178,3 Millionen Gästeankünften in deutschen Beherbergungsbetrieben im Jahr 2020 kamen rund 15 Prozent der Touristen aus dem Ausland. Mit rund 10,5 Millionen Ankünften kamen die meisten Besucher dabei aus anderen europäischen Ländern, gefolgt von Gästen aus Asien und Nordamerika. Die meisten Übernachtungen wurden von Niederländern, Schweizern und Polen getätigt. Als Form der Unterkunft wählen die ausländischen Gästen mit großem Abstand Hotels und Hotels garnis.

Die Ausgaben der ausländischen Reisenden stiegen seit dem Jahr 2009 kontinuierlich an und erreichten im Jahr 2019 ihren bisherigen Höchstwert mit 36,5 Milliarden Euro. Im Jahr 2020 brachen die Ausgaben ausländischer Touristen jedoch erstmals wieder ein. Grund für diesen Einbruch war der Ausbruch der Corona-Pandemie. Sowohl die Anzahl der Gästeankünfte als auch die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Gästen nahm im Jahr 2020 rapide ab - beide Kennzahlen sanken um mehr als die Hälfte im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr.

Vor Beginn der Corona-Pandemie war Deutschland auch als Geschäftsreiseland innerhalb Europas beliebt. Bei rund einem Viertel aller Reisen aus Europa handelt es sich um Geschäftsreisen. Besonders Gäste aus der Slowakei, Bulgarien oder auch Portugal machten im Jahr 2019 eine Geschäftsreise nach Deutschland. Die meisten anderen Nationalitäten wie Belgier, Niederländer oder Italiener wählten Deutschland hingegen vorwiegend als Urlaubsdestination. Die beliebteste Reisestadt von Gästen aus dem Ausland ist mit großem Abstand die Hauptstadt Berlin, gefolgt von München, Frankfurt, Hamburg und Köln. Nach München und Frankfurt zieht es hierbei vor allem Touristen aus den USA, in Köln kommen die meisten ausländischen Gäste aus dem Vereinigten Königreich und nach Hamburg reisen vor allem die dänischen Nachbarn.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Inbound-Tourismus in Deutschland" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Allgemeine touristische Daten

Unterkünfte & Anreise

Ausgewählte Herkunftsländer

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 38 Statistiken aus dem Thema "Inbound-Tourismus in Deutschland".

Inbound-Tourismus in Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Inbound-Tourismus in Deutschland

Der Inbound-Tourismus, oder auch Incoming-Tourismus, beschreibt den grenzüberschreitenden Reiseverkehr aus dem Ausland in das Zielland. Von den insgesamt rund 178,3 Millionen Gästeankünften in deutschen Beherbergungsbetrieben im Jahr 2020 kamen rund 15 Prozent der Touristen aus dem Ausland. Mit rund 10,5 Millionen Ankünften kamen die meisten Besucher dabei aus anderen europäischen Ländern, gefolgt von Gästen aus Asien und Nordamerika. Die meisten Übernachtungen wurden von Niederländern, Schweizern und Polen getätigt. Als Form der Unterkunft wählen die ausländischen Gästen mit großem Abstand Hotels und Hotels garnis.

Die Ausgaben der ausländischen Reisenden stiegen seit dem Jahr 2009 kontinuierlich an und erreichten im Jahr 2019 ihren bisherigen Höchstwert mit 36,5 Milliarden Euro. Im Jahr 2020 brachen die Ausgaben ausländischer Touristen jedoch erstmals wieder ein. Grund für diesen Einbruch war der Ausbruch der Corona-Pandemie. Sowohl die Anzahl der Gästeankünfte als auch die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Gästen nahm im Jahr 2020 rapide ab - beide Kennzahlen sanken um mehr als die Hälfte im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr.

Vor Beginn der Corona-Pandemie war Deutschland auch als Geschäftsreiseland innerhalb Europas beliebt. Bei rund einem Viertel aller Reisen aus Europa handelt es sich um Geschäftsreisen. Besonders Gäste aus der Slowakei, Bulgarien oder auch Portugal machten im Jahr 2019 eine Geschäftsreise nach Deutschland. Die meisten anderen Nationalitäten wie Belgier, Niederländer oder Italiener wählten Deutschland hingegen vorwiegend als Urlaubsdestination. Die beliebteste Reisestadt von Gästen aus dem Ausland ist mit großem Abstand die Hauptstadt Berlin, gefolgt von München, Frankfurt, Hamburg und Köln. Nach München und Frankfurt zieht es hierbei vor allem Touristen aus den USA, in Köln kommen die meisten ausländischen Gäste aus dem Vereinigten Königreich und nach Hamburg reisen vor allem die dänischen Nachbarn.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)