Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Thüringen

Thüringen ist ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und gehört mit rund 2,12 Millionen EinwohnerInnen und einer Fläche von ca. 16.202 km² zu den eher kleineren Bundesländern. Die Landeshauptstadt von Thüringen ist Erfurt.

Wirtschaftliche und finanzielle Lage

Gemessen an der Wirtschaftsleistung lag Thüringen mit einem Bruttoinlandsprodukt von rund 62 Milliarden Euro im Jahr 2020 im unteren Feld im Vergleich aller Bundesländer. Das BIP je Erwerbstätigen betrug im Jahr 2020 rund 61.000 Euro, der geringste Wert im bundesweiten Vergleich. Die Arbeitslosenquote lag im Jahr 2020 mit 6 Prozent knapp über dem bundesweiten Durchschnitt von 5,9 Prozent. Was den Schuldenstand betrifft, so gehörte Thüringen mit ca. 16 Milliarden Euro zum Ende des Jahres 2020 zu den Bundesländern mit den geringsten Schuldenbeträgen. Lediglich Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland konnten niedrigere Schuldenstände aufweisen. Beim Länderfinanzausgleich 2020 gehörte Thüringen zu den Empfänger-Ländern und erhielt im genannten Jahr mit rund 1,6 Milliarden Euro nach Berlin und Sachsen den drittgrößten Betrag. Dabei hat das System des Länderfinanzausgleichs die Aufgabe, die sich durch Steuerverteilung ergebenden Finanzkraftunterschiede unter den Ländern angemessen auszugleichen, sodass alle Länder in die Lage versetzt werden, den ihnen zugewiesenen Aufgaben nachzukommen.

Leben und Wohnen in Thüringen

Wie bereits erwähnt, leben in Thüringen ca. 2,12 Millionen Menschen (Stand: 2020). Der Anteil der erwerbsfähigen Bevölkerung lag im Jahr 2020 bei 60,5 Prozent und war damit vergleichsweise niedrig. Nur in Sachsen und Sachsen-Anhalt war der entsprechende Anteil noch geringer. Ebenso verhält es sich mit dem Anteil der ausländischen Bevölkerung, der im Jahr 2020 bei 5,4 Prozent lag. Bezüglich der Wohnsituation kamen in Thüringen im Jahr 2019 auf je 1.000 EinwohnerInnen rund 557 Wohnungen. Damit lag das Bundesland bei der Anzahl der Wohnungen je 1.000 EinwohnerInnen auf dem vierten Platz im bundesweiten Vergleich. Die dabei zur Verfügung stehende durchschnittliche Wohnfläche je EinwohnerIn war mit 45,9 m² im bundesweiten Vergleich allerdings eher im niedrigeren Bereich.

Politik und Justiz

Die letzte Landtagswahl in Thüringen fand am 27. Oktober 2019 statt. Dabei wurde die Linke mit 31 Prozent der Wählerstimmen stärkste Kraft. Die AfD erhielt 23,4 Prozent der Wählerstimmen. SPD, CDU, Grüne und FDP zogen ebenfalls in den Thüringer Landtag ein. Für öffentliches Aufsehen sorgte insbesondere die Wahl zum Ministerpräsidenten im Anschluss an die Landtagswahl, aus der letztendlich Bodo Ramelow von der Partei die Linke als Ministerpräsident hervorging. Hinsichtlich der Kriminalität beweg sich das Bundesland Thüringen auf einem eher niedrigen Niveau. Die Anzahl der Straftaten pro 100.000 EinwohnerInnen ist mit 6.653 Straftaten im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und liegt im Bundesländervergleich eher im mittleren Feld. Die Aufklärungsquote betrug 63,5 Prozent, womit sich Thüringen im Bundesländervergleich in das obere Drittel einordnete.

Eine Vielzahl von Statistiken zu Thüringen sind im Statista-Dossier zu Thüringen zusammengestellt. Die vielfältigen Statistiken zu diversen Themen werden dabei in der Regel mit entsprechenden Statistiken für alle Bundesländer ergänzt, um einen Vergleich Thüringens mit den anderen deutschen Bundesländern zu ermöglichen.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Thüringen" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wirtschaft

Politik, Justiz und Soziales

Bildung und Freizeit

Interessante Statistiken

In den folgenden 7 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 121 Statistiken aus dem Thema "Thüringen".

Thüringen

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Thüringen

Thüringen ist ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und gehört mit rund 2,12 Millionen EinwohnerInnen und einer Fläche von ca. 16.202 km² zu den eher kleineren Bundesländern. Die Landeshauptstadt von Thüringen ist Erfurt.

Wirtschaftliche und finanzielle Lage

Gemessen an der Wirtschaftsleistung lag Thüringen mit einem Bruttoinlandsprodukt von rund 62 Milliarden Euro im Jahr 2020 im unteren Feld im Vergleich aller Bundesländer. Das BIP je Erwerbstätigen betrug im Jahr 2020 rund 61.000 Euro, der geringste Wert im bundesweiten Vergleich. Die Arbeitslosenquote lag im Jahr 2020 mit 6 Prozent knapp über dem bundesweiten Durchschnitt von 5,9 Prozent. Was den Schuldenstand betrifft, so gehörte Thüringen mit ca. 16 Milliarden Euro zum Ende des Jahres 2020 zu den Bundesländern mit den geringsten Schuldenbeträgen. Lediglich Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland konnten niedrigere Schuldenstände aufweisen. Beim Länderfinanzausgleich 2020 gehörte Thüringen zu den Empfänger-Ländern und erhielt im genannten Jahr mit rund 1,6 Milliarden Euro nach Berlin und Sachsen den drittgrößten Betrag. Dabei hat das System des Länderfinanzausgleichs die Aufgabe, die sich durch Steuerverteilung ergebenden Finanzkraftunterschiede unter den Ländern angemessen auszugleichen, sodass alle Länder in die Lage versetzt werden, den ihnen zugewiesenen Aufgaben nachzukommen.

Leben und Wohnen in Thüringen

Wie bereits erwähnt, leben in Thüringen ca. 2,12 Millionen Menschen (Stand: 2020). Der Anteil der erwerbsfähigen Bevölkerung lag im Jahr 2020 bei 60,5 Prozent und war damit vergleichsweise niedrig. Nur in Sachsen und Sachsen-Anhalt war der entsprechende Anteil noch geringer. Ebenso verhält es sich mit dem Anteil der ausländischen Bevölkerung, der im Jahr 2020 bei 5,4 Prozent lag. Bezüglich der Wohnsituation kamen in Thüringen im Jahr 2019 auf je 1.000 EinwohnerInnen rund 557 Wohnungen. Damit lag das Bundesland bei der Anzahl der Wohnungen je 1.000 EinwohnerInnen auf dem vierten Platz im bundesweiten Vergleich. Die dabei zur Verfügung stehende durchschnittliche Wohnfläche je EinwohnerIn war mit 45,9 m² im bundesweiten Vergleich allerdings eher im niedrigeren Bereich.

Politik und Justiz

Die letzte Landtagswahl in Thüringen fand am 27. Oktober 2019 statt. Dabei wurde die Linke mit 31 Prozent der Wählerstimmen stärkste Kraft. Die AfD erhielt 23,4 Prozent der Wählerstimmen. SPD, CDU, Grüne und FDP zogen ebenfalls in den Thüringer Landtag ein. Für öffentliches Aufsehen sorgte insbesondere die Wahl zum Ministerpräsidenten im Anschluss an die Landtagswahl, aus der letztendlich Bodo Ramelow von der Partei die Linke als Ministerpräsident hervorging. Hinsichtlich der Kriminalität beweg sich das Bundesland Thüringen auf einem eher niedrigen Niveau. Die Anzahl der Straftaten pro 100.000 EinwohnerInnen ist mit 6.653 Straftaten im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und liegt im Bundesländervergleich eher im mittleren Feld. Die Aufklärungsquote betrug 63,5 Prozent, womit sich Thüringen im Bundesländervergleich in das obere Drittel einordnete.

Eine Vielzahl von Statistiken zu Thüringen sind im Statista-Dossier zu Thüringen zusammengestellt. Die vielfältigen Statistiken zu diversen Themen werden dabei in der Regel mit entsprechenden Statistiken für alle Bundesländer ergänzt, um einen Vergleich Thüringens mit den anderen deutschen Bundesländern zu ermöglichen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)