Möbel Marktreport - 2019

Statista Consumer Market Outlook - Marktreport

Möbel Marktreport - 2019 Aufgrund steigender Lebensstandards und höherer Einkommen ersetzen Verbraucher ihre Möbel häufiger. Im Jahr 2018 erzeugte der Markt für Möbel einen weltweiten Umsatz von 1.364 Milliarden US$, was einem jährlichen Wachstum von 4,2% im Vergleich zum Jahr 2017 gleichkommt. Der Markt ist in sieben Segmente unterteilt: Wohn- & Esszimmermöbel, Schlafzimmermöbel, Küchenmöbel, Plastikmöbel und weiteres Mobiliar, Büromöbel, Lampen und Beleuchtung sowie Bodenbelag.

Was ist enthalten?
  • Marktübersicht und Antriebsfaktoren
  • Consumer Insights und Trends
  • Vertriebskanäle und Schlüsselunternehmen
  • Übersicht der Segmente
  • KPI-Vergleich: Umsatz und Wachstumsrate
  • Länder- und Regionen-Rankings
  • Marktprognosen

Anmerkung: Der Report ist nur in englischer Sprache verfügbar.

BeschreibungInhaltTabellen

Der Markt für Möbel wird hauptsächlich durch Konsumausgaben angetrieben. Konsumausgaben hängen von mehreren Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Pro-Kopf-Einkommen, dem Grad der Haushaltsverschuldungen und den Erwartungen der Verbraucher. Die stetige Zunahme des verfügbaren Einkommens, die konsequent steigenden Lebensstandards und die konstante Nachfrage nach Möbeln sind verantwortlich für das kontinuierliche Wachstum dieses Marktes. Die zunehmende Nutzung von Internet und Smartphones hat nicht nur das Konsumentenverhalten verändert, sondern auch die Vertriebskanallandschaft im Einzelhandel grundlegend umgestaltet. Konsumenten haben den Onlinehandel angenommen – und der Markt für Möbel wächst hier mit am schnellsten.

Die folgenden Trends prägen zurzeit den Markt: Augmented-Reality-Apps, generative Gestaltung, umweltfreundliche Materialien und integrierte Technologien. Von in 3D gedruckten Möbeln bis hin zu smarter Beleuchtung – der Markt für Möbel wird gerade durch Innovationen hinsichtlich Design, Produktion und Material bestimmt.

Das größte Segment im Möbelmarkt ist das für Wohn- und Esszimmermöbel. Es beinhaltet Möbel für Wohnzimmer, Salons, Lounges, Lobbys und Esszimmer. Das Segment wird vor allem durch den Konsumentenbedarf an Komfort vorangetrieben. Im Jahr 2018 betrug der weltweite Umsatz des Segments 435 Milliarden US$.

Das Segment Schlafzimmer beinhaltet alltägliche Schlafzimmergegenstände wie Betten, Matratzen, Kleiderschränke, Nachttische und Kommoden. Im eher konservativen Segment der Schlafzimmermöbel kommt die Innovation durch Händler, die sich darauf konzentrieren, ihren Kunden Komfort zu bieten. Das Segment Schlafzimmermöbel machte im Jahr 2018 21% des Umsatzes des gesamten Möbelmarktes aus.

Das Wachstum im Segment Küchenmöbel wird durch den Fortschritt bei Materialien und Designs, die Konsumenten ein breites Angebot an Produkten bieten, vorangetrieben. Im Jahr 2018 entstanden in diesem Segment 151 Milliarden US$; ein Anstieg von 3,4% im Vergleich zum Vorjahr.

Das Wachstum des Segments Büromöbel wird vor allem durch die Entwicklung innovativer Produkte sowie die Nachfrage nach modernen und hochwertigen sowie ergonomischen Möbeln durch Büros vorangetrieben. Im Segment Büromöbel werden für das Jahr 2023 Umsätze von etwa 133 Milliarden US$ erwartet.

Das Segment Lampen und Beleuchtung macht etwa 15% des Umsatzes des Möbelmarktes aus und wird vor allem durch das Drängen auf strengere Regelungen zur Energieeffizienz von Lichtquellen rund um die Welt beeinflusst.

Höherer Komfort, Wasserresistenz und Haltbarkeit der Böden sowie die Tendenz der Konsumenten zu kostspieligeren Produkten befeuern das Wachstum im Segment Bodenbelag. Umsätze im Segment Bodenbelag betrugen 2018 146 Milliarden US$.

Das Segment Plastikmöbel und weiteres Mobiliar beinhaltet Möbel, die aus anderen Materialien als Holz hergestellt wurden. Der weltweite Umsatz in Höhe von 22 Milliarden US$ im Jahr 2018 wird bis 2023 voraussichtlich auf 24 Milliarden US$ ansteigen.

Der im Hinblick auf den Marktanteil wichtigste Akteur auf dem Möbelmarkt ist das schwedische Unternehmen IKEA. Mit über 45 Milliarden US$ verzeichnet IKEA den mit Abstand höchsten Umsatz unter den Möbelfirmen. Da der eCommerce jedoch das Wachstum der Möbelindustrie weiter vorantreibt, hat Wayfair, einer der größten Online-Händler für Haushaltswaren, im Hinblick auf sein zukünftiges Geschäft enorm an Potential gewonnen.

  • Sprache: Englisch
  • Veröffentlicht: April 2019
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Statista is a great source of knowledge, and pretty helpful to manage the daily work.

Christof Baron über Statista CEO, MindShare Germany

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.