In-depth: FinTech 2020

Statista Digital Market Outlook

In-depth: FinTech 2020 Im letzten Jahrzehnt hat sich das traditionelle Bankwesen bahnbrechend verändert, vor allem in den Bereichen Zahlungen, Kreditwesen, Vermögensmanagement und Privatkundengeschäft. Interessanterweise hat sich dieser Wandel nicht nur bei Start-ups aus dem Bereich Finanztechnologie (FinTech) gezeigt. Große Technologie- und eCommerce-Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook, Apple und Alibaba haben ihre enorme Reichweite und ihr technisches Know-how erfolgreich genutzt, sodass sie ernstzunehmende Konkurrenten für ihre Mitbewerber darstellen.


Was ist enthalten?

  • Weltweites Marktvolumen, Prognosen, ausgewählte Geschäfts- & Umsatzmodelle
  • Deep Dives: P2P-Geldtransfer, Blockchain und Ant Financial
  • Consumer Insights
  • Wettbewerbslandschaft: Venmo, Stripe, OnDeck, LendingClub, Prosper, SoFi, Wealthfront
  • Liste von US-amerikanischen FinTech-Start-ups und US-Banken mit FinTech-Aktivitäten

BeschreibungInhaltTabellen

Im letzten Jahrzehnt hat sich das traditionelle Bankwesen bahnbrechend verändert, vor allem in den Bereichen Zahlungen, Kreditwesen, Vermögensmanagement und Privatkundengeschäft. Interessanterweise hat sich dieser Wandel nicht nur bei Start-ups aus dem Bereich Finanztechnologie (FinTech) gezeigt. Große Technologie- und eCommerce-Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook, Apple und Alibaba haben ihre enorme Reichweite und ihr technisches Know-how erfolgreich genutzt, sodass sie ernstzunehmende Konkurrenten für ihre Mitbewerber darstellen. Nach unserer Definition besteht die FinTech-Branche aus vier Segmenten: Digital Payments, Alternative Financing, Alternative Lending und Personal Finance. Hiervon weist Digital Payments das mit Abstand größte Transaktionsvolumen auf.

Das digitale Zahlungs- und Kreditgeschäft – hierzu gehören u. a. Mobile Wallets, P2P-Zahlungen, Alternative Lending, Kryptowährungen und Robo-Advisors – gewinnt sowohl in Industrie- als auch in Schwellenländern zunehmend an Zuspruch. Es gibt, grob gesagt, drei Arten von Akteuren im Zahlungsverkehrsmarkt für Digital Commerce: Anbieter mit eigenem Wallet wie Venmo und PayPal, Anbieter von Online-Zahlungen über Interface wie Stripe und Anbieter von B2B-Offline-Zahlungen wie Square. Diese Anbieter verdienen ihr Geld, indem sie für jede Transaktion eine Gebühr verlangen, welche in der Regel vom Händler bezahlt wird.

Alternative Kreditgeber und Robo-Advisors nehmen Geld ein, indem sie entweder Servicegebühren von den Kreditnehmern und Investoren verlangen oder der Bank Transaktionsgebühren berechnen. Blockchain ist eine Distributed-Ledger-Technologie, die zur Ausführung, Speicherung und Verifizierung von Transaktionen jeglicher Art verwendet werden kann. Es wird hauptsächlich für Geldüberweisungen, den Kauf und Verkauf von Aktien, Versicherungsverträge und den Kauf und Verkauf von physischer Ware oder Energie verwendet. Nach einem starken Wachstum im Jahr 2018 ging die Blockchain-Finanzierung 2019 und in der ersten Hälfte des Jahres 2020 zurück. Die COVID-19-Pandemie hat zu diesem Rückgang beigetragen und Kryptowährungsmärkte befinden sich angesichts weltweiter Aktienverkäufe im freien Fall. Kryptowährungen stellen die wahrscheinlich bekannteste Anwendungsform der Blockchain-Technologie dar. Der Bitcoin entstand im Jahr 2009 und ist die mit Abstand älteste und am weitesten verbreite Kryptowährung der Welt.

Ant Financial, das am höchsten bewertete FinTech-Unternehmen der Welt, ist die Holdinggesellschaft von Alibabas Finanzprodukten. Die Firma ist in verschiedenen Geschäftsfeldern tätig: digitale Bezahlung (Alipay), Business Finance (Ant Micro Loan), Marketplace Lending (Ant Check Later), Vermögensverwaltung (Ant Fortune), Onlinebanking (Mybank) sowie Versicherungs- und Kreditauskunft (Sesame Credit). Entscheidende Faktoren für Ant Financials Erfolg sind u. a. eine breit gefächerte Geschäftsstruktur, die zuverlässige Unterstützung durch den Staat sowie eine starke internationale Präsenz.

Bezüglich Online Zahlungsmethoden (z.B. online Zahlungsdienste, Rechnung, Kreditkarte, etc.) werden online Zahlungsdienste (z. B. PayPal, Amazon Payments) in Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Festland China und den USA häufiger genutzt als jedes andere Bezahlverfahren (z. B. Kreditkarten/Bankkarten und Prepaidkarten). PayPal ist bei den Befragten in den USA, dem Vereinigten Königreich und Deutschland die beliebteste Marke, wenn es um Online-Zahlungen geht; in Festland China ergibt sich hingegen ein ganz anderes Bild – hier nehmen Alipay, Wechat Pay und UnionPay die ersten drei Plätze im Ranking ein.

Während Transaktionen am Point of Sale in den USA, dem Vereinigten Königreich und Deutschland immer noch primär mit Bargeld abgewickelt werden, findet in Festland China bereits vornehmlich mobiler Zahlungsverkehr statt. Der am meisten genutzte Anbieter für mobiles Bezahlen in Festland China ist Alipay; im Vereinigten Königreich und den USA nimmt hingegen Apple Pay die Spitzenposition ein.

Die USA weisen die weltweit höchste Anzahl an FinTech-Unternehmen auf. Genauer gesagt hat der Großteil der bedeutendsten US-amerikanischen FinTech-Unternehmen ihren Sitz in Kalifornien und New York. Wir werfen einen Blick auf einige der bekanntesten US-amerikanischen FinTech-Start-ups: Venmo, Stripe, Ondeck, Lending Club, Prosper, SoFi, Betterment und Wealthfront. Auch wenn sie Dienstleistungen in den gleichen Segmenten anbieten, variieren die jeweiligen Bedingungen und Eigenschaften stark. Im Bereich Marketplace Lending bietet SoFi beispielsweise private Darlehen ohne Bearbeitungsgebühren an, während LendingClub und Prosper Gebühren von 1–6 % erheben.

SoFi and Kabbage sind zwei der am besten finanzierten FinTech-Start-ups in den USA. Beide Unternehmen konnten sich seit 2011 Finanzierungsmittel in Höhe von jeweils etwa 2,5 Mrd. US$ sichern. SoFi wird maßgeblich von Investoren wie SoftBank, Silver Lake Partners und Peter Thiel unterstützt und wurde im ersten Quartal des Jahres 2017 auf einen Wert von 4,5 Mrd. US$ geschätzt. Kabbage wird wiederum von Unternehmen wie BlueRun Ventures, Guggenheim Securities, ING Group und Lumia Capital unterstützt. Avant und CommonBond sind zwei weitere maßgebliche FinTech-Start-ups, die sich jeweils mehr als 1,5 Mrd. US$ an Finanzierung sichern konnten.

Etliche US-Banken haben Investitionen im FinTech-Bereich getätigt, wobei Goldman Sachs mit 20 Investitionen an der Spitze steht, gefolgt von CapitalOne (13) und Citigroup (12). Zudem haben die Banken Innovationszentren gegründet, die sich auf diverse Bereiche spezialisieren, z. B. Mobile Banking, Blockchain und Kryptowährungen, Wearables, Internet of Things, Next-Generation Commerce, Authentifizierungsverfahren, Integration biometrischer Daten, Augmented Reality und Big Data.

Auch wenn sich die COVID-19-Pandemie auf viele FinTech-Unternehmen negativ ausgewirkt hat, sind sie durch ihre im Vergleich zu traditionellen Finanzinstituten kleinere Größe flexibel, wenn es darum geht, sich an eine neue Marktdynamik anzupassen. Außerdem ist für sie dank ihrer bereits fortschrittlichen Technologieplattformen keine aufwendige Umstellung von traditionellen Systemen notwendig. Dadurch haben sie einen technologischen Vorsprung, der ein jüngeres Publikum mit "Digital First"-Haltung anspricht.

  • Sprache: Englisch
  • Veröffentlicht: 2020
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Statista is a great source of knowledge, and pretty helpful to manage the daily work.

Christof Baron über Statista CEO, MindShare Germany

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.