Studie zum Wohnimmobilienmarkt in München 2016

Das Wohnungsmarktbarometer 2016 belegt die Dringlichkeit des Engagements der Landeshauptstadt München, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und zu erhalten und damit eine Dämpfung der Mietpreissteigerungen herbeizuführen.
Die Erstbezugsmieten in München sind weiterhin auf hohem Niveau, sie liegen im Jahr 2016 im Durchschnitt bei 18,91 Euro je Quadratmeter. Im Vergleich zum Vorjahr sind sie damit um rund 11,2 Prozent gestiegen. Bei den Wiedervermietungsmieten ist der Preisanstieg mit rund 6,3 Prozent etwas geringer, sie liegen nun durchschnittlich bei 15,72 Euro je Quadratmeter.

Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München wertet seit 1995 Mietangebote für das zweite Quartal des jeweiligen Jahres systematisch aus. Bis 2015 wurden dabei die Mietangebote der Süddeutschen Zeitung verwendet, zunächst Printanzeigen, seit dem Jahr 2001 die Internetannoncen der Süddeutschen Zeitung. Aufgrund eines Rückgangs der auswertbaren Anzeigen der Süddeutschen Zeitung hat sich für das aktuelle Jahr die Datengrundlage des Wohnungsmarktbarometers geändert. 2016 wurden erstmals die Anzeigen des Internetportals Immobilienscout 24 ausgewertet.
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: November 2016
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Statista is a great source of knowledge, and pretty helpful to manage the daily work.

Christof Baron über Statista CEO, MindShare Germany

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.