Studie zur Einnahme von Beruhigungsmittel und Psychopharmaka in der Schweiz 2014

Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit führte Sucht Schweiz eine Telefonbefragung zur Einnahme von Schlaf- und Beruhigungsmittel sowie Psychostimulanzien in der Schweiz im Jahr 2014 durch. Dabei wird die Einnahme solcher Mittel geschlechts-, alters- und sprachregionenspezifisch betrachtet. Darüber hinaus geht es um die Gründe für ihre Einnahme und Verbreitung ihres nicht-medizinisch indizierten Gebrauchs. Ergänzend wird die Einnahme spezifischer Benzodiazepine und Psychostimulanzien erhoben.
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: Mai 2015
  • Quelle(n): Bundesamt für Gesundheit (Schweiz), Sucht Schweiz, ISGF, IUMSP
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Auf Statista-Daten kann ich mich verlassen.

Uli Baur über Statista Herausgeber Focus Magazin

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

6 News

Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. In den Einstellungen ihres Browsers können Sie dies anpassen bzw. unterbinden und bereits gesetzte Cookies löschen. Details dazu finden Sie über die "Hilfe" Ihres Browsers (erreichbar über die F1 Taste). Details zu unserer Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.