Top-1.000-Unternehmen im Gesundheitsmarkt

Die 1.000 größten Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen in Deutschland

Top-1.000-Unternehmen im Gesundheitsmarkt Die Studie Top-1.000-Unternehmen für das Gesundheits- und Sozialwesen von Creditreform und Statista listet die 1.000 größten Unternehmen der Branche in Deutschland auf und enthält zu allen Unternehmen die Umsatzzahlen, die Anzahl der Mitarbeiter sowie die postalische Adressen und Telefonnummern.

Die Studie bietet außerdem relevante Kennzahlen zur Branche (u.a. Unternehmensanzahl, Marktkonzentration, Beschäftigtenzahl) für Marktanalysen und -projektionen.

Inhaltsverzeichnis & Vorschau

Die Creditreform Rating AG und die Statista GmbH veröffentlichen 2010 erstmals die Studie Top-1.000-Unternehmen für die Branche Gesundheits- und Sozialwesen in Deutschland. Die Studie rankt die 1.000 größten Unternehmen der Gesundheitsbranche in Deutschland anhand ihrer Umsätze. Zusammen erzielen die größten 1.000 Kliniken, Arztpraxen, Heime und Sozialstationen in Deutschland einen Umsatz von etwa 54 Milliarden Euro. Neben den Umsätzen liefert die Studie Auskunft zu Anzahl der Mitarbeiter sowie den geschäftlichen Kontaktdaten der 1.000 Unternehmen.

Die Studie ‚Top-1.000-Unternehmen’ bietet für Firmen aus der Branche, aber auch für Unternehmen aus der Service- und Zuliefererbranche einen detaillierten Überblick zum Markt. Nutzer der Studie können direkt identifizieren, welche Unternehmen als relevante Abnehmer für Services und Produkte in Frage kommen – oder als Kooperationspartner.

Das Ranking der 1.000 größten Unternehmen der Gesundheitsbranche beruht auf einer Analyse exklusiver Unternehmensdaten der Creditreform Rating AG. „Gemeinsam mit Statista bieten wir durch die Top-1.000er-Studie erstmals einen kondensierten Marktüberblick zu den wichtigsten Unternehmen und machen so exklusives Datenmaterial der Creditreform zugänglich“, so Michael Meissner, Analyst der Creditreform Rating AG. Ergänzt wurden diese Daten durch Angaben des Statistischen Bundesamtes, der Bundesagentur für Arbeit sowie dem Bundesanzeiger. Basis der Analysen ist der Wirtschaftszweig Q „Gesundheits- und Sozialwesen“ der Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ-Code) der deutschen amtlichen Statistik. Die gesammelten Unternehmensdaten geben jeweils den derzeit aktuell verfügbaren Datenbestand der Quellen wieder.

Branchenreporte

Abbildungen der Präsentation:

• Umsatz und Anzahl der Top-1.000-Unternehmen nach Wirtschaftsbereichen
• Durchschnittlicher Umsatz pro Unternehmen und Mitarbeiter der Top-1000
• Anzahl der Top-1.000-Unternehmen nach Wirtschaftszweig und Trägerschaft
• Verteilung der Top-1.000-Unternehmen nach Trägerschaft
• Sitz der Top-1.000-Unternehmen nach Bundesland
• Top 100 Unternehmen nach Umsatz
• Top 100 Unternehmen nach Fachbereichen
• Top 10 private Klinikgruppen nach Umsatz
• Top 5 gemeinnützige Klinikgruppen nach Umsatz
• Top 10 Krankenhäuser nach Umsatz
• Top 10 Pflegeheime nach Umsatz
• Top 10 Altenheime; Alten- und Behindertenwohnheime nach Umsatz
• Top 10 Unternehmen der Branche Soziale Betreuung älterer Menschen und Behinderter nach Umsatz
• Anzahl der Unternehmen
• Wachstum der Unternehmensanzahl
• Anzahl der Neugründungen und Insolvenzen
• Verteilung der Unternehmen nach Umsatz
• Entwicklung der Marktkonzentration
• Marktkonzentration im Vergleich zu Deutschland
• Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Geschlecht
• Gesundheitspersonal nach Berufen und Einrichtungen
• Durchschnittlicher Bruttojahresverdienst
• Bruttomonatsverdienst und durchschnittlich geleistete Wochenstunden nach Leistungsgruppen
• Durchschnittliche tarifliche Wochenarbeitszeit
• Verteilung der Unternehmen nach Bundesländern
• Unternehmen nach Alter der Unternehmung
• Unternehmen nach Rechtsform
  • Sprache: Deutsch
  • Veröffentlicht: November 2010
  • Quelle(n): Statista, Creditreform
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Auf Statista-Daten kann ich mich verlassen.

Uli Baur über Statista Herausgeber Focus Magazin

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.