Bericht zum Vermögen der Weltbevölkerung 2012

Ziel des Credit Suisse Global Wealth Report 2012 ist es, die verlässlichsten und umfassendsten Daten zum Vermögen von Haushalten weltweit zur Verfügung zu stellen. Hierbei werden sämtliche Komponenten von Vermögen sowie das gesamte Vermögensspektrum betrachtet. Geringes Wirtschaftswachstum und Aktienkurseinbrüche machten Aufbau und Erhalt von Vermögen im letzten Jahr zur Herausforderung.
Die wirtschaftlichen Unsicherheiten des vergangenen Jahres – insbesondere in Bezug auf die Länder der Eurozone – haben einen grossen Schatten auf das Vermögen der Haushalte geworfen. Die in zahlreichen Ländern herrschende Rezession, gepaart mit Aktienkursrückgängen auf breiter Front und relativ gedämpften Wohnimmobilienmärkten, hat für das ungünstigste Umfeld für den Vermögensaufbau seit Beginn der Finanzkrise gesorgt. In der Folge ging das Gesamtvermögen der Haushalte weltweit zwischen Mitte 2011 und Mitte 2012 um 5,2 Prozent auf 223 Billionen US-Dollar zurück, der erste Jahresrückgang seit der Finanzkrise 2007 bis 2008.
  • Sprache: Englisch
  • Veröffentlicht: Oktober 2012
Studie nur verfügbar im Corporate-Account.
Über 7.500
Unternehmen
vertrauen
Statista
Empfohlene Studien & Dossiers
Mehr anzeigen
Aktuelle Studien & Dossiers
Verwandte Statistiken
Auf Statista-Daten kann ich mich verlassen.

Uli Baur über Statista Herausgeber Focus Magazin

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

News