Australien

Marktdaten zu Australien

Australien Statistiken Australien ist die Bezeichnung für den Staat und gleichzeitig für den Kontinent, dessen gesamte Landmasse Bestandteil des australischen Staatsgebietes ist. Neben der kontinentalen Landmasse umfasst das australische Staatsgebiet auch eine Vielzahl kleinerer (bspw. die Weihnachtsinsel) und größerer Inseln wie Tasmanien. Insgesamt ist Australien von der Fläche her der sechstgrößte Staat der Welt. Australien ist ein föderaler Staat, der sich in sechs Bundesstaaten, sieben Außengebiete und drei Territorien aufgliedert. Grundsätzlich besitzen die Bundesstaaten im Vergleich zu den Außengebieten und Territorien ein höheres Maß an Autonomie gegenüber der Bundesregierung, was sich beispielsweise in der alleinigen Gesetzgebungskompetenz in einigen Bereichen widerspiegelt. Die Hauptstadt Australiens ist Canberra im australischen "Hauptstadtterritorium" an der Ostküste gelegen, das nahezu vollständig vom Bundesstaat "New South Wales" umschlossen wird. Canberra ist eine Planhauptstadt: Die Stadt wurde als "Kompromisshauptstadt" bestimmt, da man sich nicht auf eine der zwei größten Städte des Landes, Melbourne südwestlich und Sydney nördlich von Canberra, einigen konnte.


Auch Aufgrund der großen Landesfläche bestehen erhebliche Unterschiede in den geographischen und klimatischen Ausprägungen des Landes. Allgemein wird Australien in drei geographische Großräume gegliedert: Das westaustralische Tafelland, das mehr als 50 Prozent der australischen Landfläche ausmacht und überwiegend aus Trockengebieten besteht, die das Gebiet größtenteils unbewohnbar machen.
Das Mittelaustralische Tiefland ist von Gegensätzen gekennzeichnet, da es einerseits die trockenste Region des Kontinents beinhaltet aber andererseits auch die größte Flusslandschaft besitzt.
Das ostaustralische Hochland ist insgesamt gebirgiger, feuchter und wesentlich stärker besiedelt als die beiden anderen Großräume.
In der Nord-Südausdehnung prägen drei verschiedene Klimazonen Australien. Die Nordküste des Kontinents ist tropisch geprägt, die mittlere Ostküste und im geringeren Umfang auch Teile der südlichen Westküste weisen subtropische Klimalagen auf und die südliche Ostküste, Tasmanien und weite Teile der Südküste besitzen ein gemäßigtes Klima. Der überwiegende Teil des Landesinneren ist wüsten- oder steppenartig und nicht nennenswert besiedelt.

Weder über den genauen Zeitpunkt der Entdeckung Australiens noch wem die Entdeckung zugeschrieben werden kann herrscht wissenschaftliche Einigkeit. Es gilt als wahrscheinlich, dass insbesondere die Seefahrernationen Niederlande und Portugal den australischen Kontinent bereits im 16. Jahrhundert entdeckten - Beide Nationen besaßen Besitztümer in unmittelbarer Nähe zum Kontinent. Gesichert ist hingegen der Zeitpunkt der Kolonialisierung des Kontinents. 1770 sicherte der britische Seefahrer James Cook die Ostküste Australiens für die britische Krone. Im Vergleich zum Rest der Welt erfolgte die Kolonialisierung Australiens somit erst sehr spät. Zunächst als Sträflingskolonie von der britischen Krone konzipiert, zog in den folgenden Jahrzehnten das fruchtbare Land des Ostküstenterritoriums auch freie Siedler an, die zahlreiche Gebiete besiedelten, und neue Städte gründeten. Die ursprüngliche, indigene Bevölkerung der Aborigines wurde in zahlreichen Auseinandersetzungen enteignet, als "minderwertig befunden" und systematisch unterdrückt. Die besiedelten Gebiete erhielten nach und nach den Status als offizielle Kronkolonien und schlossen sich 1901 zum Commonwealth of Australia zusammen. Im selben Jahr fand auch die "White Australia Policy" ihren Höhepunkt, indem die Einwanderung von Nicht-Europäern verboten wurde. Dieses Gesetz wurde zwar erst Mitte der 1970er Jahre vollständig aufgehoben, aber bereits seit den 1940er Jahren zunehmend aufgeweicht. Mit der Anerkennung als "Dominion" 1907, erhielt die ehemalige britische Kolonie faktisch die Unabhängigkeit, die 1986 auch formell vollständig erreicht wurde. Anders als in Kanada stimmte die Bevölkerung 1999 in einem Referendum jedoch für die Beibehaltung einer konstitutionellen Monarchie unter Elisabeth II.

Gemessen an der Landesfläche weist Australien nur eine sehr geringe Gesamtbevölkerung auf. Allerdings wächst die Bevölkerung kontinuierlich. Australien war und ist ein klassisches Einwanderungsland was sich nicht zuletzt in seiner heterogenen Bevölkerungsstruktur widerspiegelt und zum Bevölkerungswachstum beiträgt. Innerhalb der australischen Gesellschaft bestehen aber auch heute noch massive soziale Benachteiligungen. Die Aborigines gehören noch immer zum ärmsten Teil der australischen Gesellschaft, sehen sich staatlicher Kontrolle ausgesetzt und es wurde ihnen erst spät sämtliche Bürgerrechte (1967) zugestanden. 2008 entschuldigte sich die australische Regierung erstmals für das Unrecht, das den Aborigines im Zuge der Assimilierungspolitik angetan wurde.

Dieser Bereich bietet wichtige demografische und wirtschaftliche Daten zu Australien. Er enthält jährlich erhobene Basis-Kennzahlen, die zumeist in langen Zeitreihen dargestellt werden. Die wichtigsten Statistiken zu Australien sind in einem Dossier gebündelt. Darüber hinaus werden weitere Studien und Reports zum Land bereit gestellt.

Mehr anzeigen

Weitere interessante Themen aus der Branche "Australien"

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.