Ukraine

Marktdaten zur Ukraine

Ukraine Statistiken Die Ukraine ist ein Staat in Osteuropa. Das Land ist abgesehen von den Karpaten im Westen überwiegend flach; das Klima gemäßigt kontinental. Die Hauptstadt der Ukraine und gleichzeitig größte Stadt des Landes ist Kiew. Der Landesname geht auf den altslawischen Begriff „ukraina“ zurück, der „Grenzland“ bedeutet. Früher wurden große Teile der heutigen Ukraine als „Kleinrussland“ bezeichnet; im späten 19. Jahrhundert wurde dann im Zuge der Nationalbewegung der jetzige Name verbreiteter und schließlich zu Beginn der Sowjetzeit in den 20er Jahren offiziell etabliert.


Das Gebiet der heutigen Ukraine war die Kernregion des Kiewer Rus, des ersten ostslawischen Staats, der vom 9. bis zum 12. Jahrhundert bestand. Nach dessen Zerfall gehörten die Gebiete überwiegend zu Litauen bzw. Polen-Litauen. Allerdings bestand ein ukrainischer Nationalismus fort, der im 17./18. Jahrhundert zu Abspaltungen der Kosaken führte, die sich Russland anschlossen. Zu Anfang des 19. Jahrhunderts zählten dann weite Teile der Ukraine zu Russland. Nach der russischen Revolution 1917 war die Ukraine kurze Zeit unabhängig, wurde dann jedoch gewaltsam in die Sowjetunion eingegliedert. Dort war sie eine der wichtigsten Teilrepubliken und steuerte einen großen Teil der landwirtschaftlichen und industriellen Produktion bei. Die Ukraine war sowohl von den Terrormaßnahmen unter dem Regime Stalins als auch vom deutschen Angriff auf die Sowjetunion von Sommer 1941 bis 1943/44 stark betroffen; mehrere Millionen Menschen wurden getötet oder verhungerten. Als Folge des Zweiten Weltkriegs wurden mehrere zuvor polnische Gebiete nun der Ukraine angegliedert. Durch den Zerfall der Sowjetunion erlangte auch die Ukraine 1991 schließlich ihre Unabhängigkeit. Die Korruption und der Einfluss Russlands blieben jedoch groß, was Ende 2004 zu einer ersten demokratischen Bewegung, der „Orangenen Revolution“ führte. Da deren interne Streitigkeiten aber viele Anhänger enttäuschten, kehrten russlandfreundliche Kräfte zurück an die Macht. Diese wurden Ende 2013/Anfang 2014 wiederum gestürzt, da sie eine vor allem im westlichen Teil der Ukraine befürwortete Annäherung an die EU blockierten. Infolge dessen spaltete sich die Halbinsel Krim, die seit 1954 zur Ukraine gehörte, ab und wird nun von Russland beansprucht. Im Osten des Landes riefen weitere Regionen ihre Unabhängigkeit aus; seitdem bekämpfen sich dort vermutlich von Russland unterstützte Separatisten und die ukrainische Armee.

Neben den aktuellen Konflikten hat die Ukraine seit der Unabhängigkeit mit mehreren strukturellen Problemen zu kämpfen, etwa einer schwachen Wirtschaft, Korruption und Bevölkerungsrückgang. Das Land ist politisch gespalten in einen europafreundlichen West- und einen eher an Russland orientierten Ostteil. Hinzu kommt der große Einfluss einzelner vermögender Geschäftsleute, der sog. Oligarchen.

Statista bietet Daten zu Bevölkerung, Wirtschaft und Staatsfinanzen der Ukraine. Verfügbar sind jährlich erhobene Basis-Kennzahlen, die zumeist in langen Zeitreihen dargestellt werden. Die wichtigsten Statistiken sind in einem Dossier gebündelt. Darüber hinaus werden weitere Studien und Reports zum Land bereit gestellt.

Mehr anzeigen

Weitere interessante Themen aus der Branche "Ukraine"

Empfohlene Studie aus dieser Branche

Sparen Sie kostbare Zeit mit allen wichtigen Informationen und Fakten in diesem Report.

  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
Zur Studie

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.