E-Government

Marktdaten zu E-Government

E-Government Statistiken Nach der Definition der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften ist "E-Government die Abwicklung geschäftlicher Prozesse im Zusammenhang mit Regieren und Verwalten (Government) mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechniken über elektronische Medien." Aktuell nutzen 36 Prozent der deutschen Onliner laut einer Studie der Initiative D21 die digitale Kommunikation mit Behörden. Deutschland hat zwar im europäischen Vergleich beim Ausbau der E-Government-Nutzung deutlich aufgeholt, allerdings sind die Nutzungszahlen gegenüber dem Vorjahr wieder leicht rückläufig, was auf gestiegene Ansprüche und mangelndes Vertrauen der Bürger in die Datensicherheit von Behörden hindeutet. Nicht vom Rückgang betroffen ist die "elektronische Steuererklärung".
Die Subbranche E-Government bietet außerdem Statistiken zur Nutzung von Mobile Government in ausgewählten Ländern weltweit. In Deutschland nutzen bisher bereits fünf Prozent der Mobiltelefonbesitzer Mobile Government-Angebote der Behörden. Außer in Deutschland wurden auch noch in fünf weiteren Ländern Internet-Nutzer befragt. Demnach ist die Begeisterung für E-Government in Österreich oder der Schweiz deutlich ausgeprägter als hierzulande, bei Briten und US-Amerikaner ist das Interesse offenbar geringer.

Weitere interessante Themen aus der Branche "E-Government"

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.