Umzugsunternehmen

Umzugsunternehmen – auch Möbelspeditionen genannt – unterstützen ihre Kunden beim Wohnsitzwechsel, bzw. eine Firma beim Umzug in ein neues Büro. Das Umzugsunternehmen erledigt für den Kunden die gesamte logistische Planung und den Transport des Hausrats. Zur Organisation gehört beispielsweise auch, dass bei Start und Ziel des Umzugs ausreichend Parkfläche abgesperrt ist.


 

Viele Umzugsunternehmen bieten außerdem weitere Services und Dienstleistungen an, wie etwa den An- und Abbau von Küchen. Für die Kunden bedeutet die Inanspruchnahme eines Umzugsunternehmens eine Erleichterung bei der Organisation eines Umzuges: Sie können sich auf die wesentlichen Aspekte des Wohn- oder Standortwechsels konzentrieren.

 

Umzugstransporte aus statistischer Sicht

 

Der Umsatz der Umzugstransporte in Deutschland beläuft sich laut Prognosedaten im Jahr 2015 auf 804 Millionen Euro. Dieser Umsatz verteilt sich auf 1.385 Umzugsunternehmen, die 2013 in Deutschland mit einem Mindestumsatz von über 17.500 Euro gemeldet waren. 

 

Umzüge: Des einen Freud, des anderen Leid

 

Betrachtet man die Umzugsquoten in den deutschen Bundesländern, so fällt auf, dass die Bremer und Saarländer besonders umzugsfreudig sind. Die Bremer Umzugsquote lag 2014 bei 11,6 Prozent, von den Einwohnern im Saarland sind im selben Jahr 11,3 Prozent umgezogen. Besonders standorttreu waren hingegen die Berliner (7 Prozent) und Hamburger (7,6 Prozent). Die bundesweite Umzugsquote lag derweil bei 9,4 Prozent. 

 

Die Gründe für einen Umzug sind vielfältig. In einer Studie gaben 35 Prozent der Befragten an, wegen zu hoher Miete umzuziehen, 29 Prozent der Befragten reichte der Platz in den alten vier Wänden nicht aus. Eine ähnliche Studie des Marktforschungsunternehmens Innofact ergab weitere häufigste Umzugsgründe. Demnach war mit 34 Prozent der Haupt-Umzugsgrund der Zusammenzug mit dem Partner, 24 Prozent der Befragten nannten berufliche Gründe. 

 

Eine nur wenig umzugsfreudige Berufsgruppe scheinen die Beamten zu sein, in einer Studie des Online Immobilienportals Immowelt gaben 77 Prozent der Beamten an, in ihrem Leben bis zu fünf Mal umgezogen zu sein. Überraschend die Ergebnisse in der Berufsgruppe Hausfrauen, 32 Prozent der deutschen Hausfrauen gaben an, in ihrem Leben 6 bis 10 Mal umgezogen zu sein, 16 Prozent sogar 11 bis 20 Mal. 

 

Die Logistikbranche

 

Umzugsunternehmen zählen wie Speditionen oder Transportunternehmen zur Logistikbranche. Die größten deutschen Logistikunternehmen sind DHL und DB Mobility Logistics. Laut Fraunhofer-Institut lag 2013 das Volumen des Logistikmarktes in Deutschland bei rund 230 Milliarden Euro.

Artikel anfragen/senden

Sie möchten auf ein fehlendes Thema hinweisen, Hinweise zu einem bestehenden Artikel geben oder einen Artikel für die Veröffentlichung einreichen? Dann wenden Sie sich an kundenservice@statista.com.