Top 10 Online-Shops nach E-Commerce-Umsatz in China 2018

Die größten Online-Shops in China umfassen inländische Unternehmen wie jd.com suning.cn und vip.com welche alle westlichen E-Commerce-Unternehmen wie Amazon und Apple übertreffen. Mit einem Umsatz von über 50 Milliarden Euro ist jd.com Marktführer im chinesischen E-Commerce-Markt.

China der wachsende Gigant

Dem Statista Digital Market Outlook nach verzeichnete der chinesische B2C-E-Commerce-Markt 2018 einen Umsatz von beinahe 561 Milliarden Euro. Der B2C-Umsatz soll mit einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR 2019-2023) von 10,9% bis 2023 ein Volumen von 970 Milliarden Euro erreichen. Doch nicht nur direkte Online-Verkäufe nehmen zu auch Shopping-Apps und Marktplätze weisen enormes Wachstum auf. Ausländische Unternehmen spielen dabei keine große Rolle da die meisten chinesischen Konsumenten bei lokalen Online-Händlern kaufen.

JD.com das chinesische Amazon

JD.com ist der größte E-Commerce-Einzelhändler in China. 2004 in Beijing von CEO Richard Liu gegründet ist JD.com ein Generalist unter den Unternehmen und bietet Produkte in allen Kategorien an (Elektronik & Medien Lebensmittel & Drogerie Fashion sowie Möbel und Haushaltsgeräte). 2018 erzielte JD.com Inc. einen Umsatz von über 50 Milliarden Euro und beherrscht damit laut dem China E-Commerce Research Center etwa 30 Prozent des chinesischen B2C-Online-Marktes.

Umsatzstärkste Online-Shops in China 2018

E-commerce Umsatz in Millionen Euro
jd.com51.963,7
suning.com16.988,1
vip.com10.555,2
midea.cn6.405,9
apple.com4.363,6
kaola.com2.402,8
vmall.com2.111,2
vivo.com.cn1.223,5
dangdang.com1.100,3
meizu.com960,9
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

ecommerceDB.com

Veröffentlichungsdatum

Dezember 2019

Region

China

Erhebungszeitraum

2019

Hinweise und Anmerkungen

Der E-Commerce-Markt umfasst den Verkauf von physischen Gütern über einen digitalen Kanal an private Endnutzer (B2C). In die Betrachtung fließen sowohl Käufe über Desktop-Computer (inkl. Notebooks oder Laptops) als auch Käufe über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets ein. Nicht enthalten sind digital vertriebene Dienstleistungen (siehe hierfür: eServices), digitale Medieninhalten als Download oder Stream, digital vertriebene Güter in B2B-Märkten sowie der digitale An- oder Weiterverkauf von gebrauchter, defekter oder reparierter Ware (re-commerce und C2C). Alle monetären Werte beziehen sich auf Netto-Umsätze, Versandkosten werden nicht berücksichtigt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Methodik Seite auf ecommerceDB.com.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "E-Commerce in China"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.