Verteilung von Intensivpflegediensten nach Bundesländern in Deutschland 2016

Die Statistik zeigt den Anteil der Bundesländer an der Gesamtzahl von Intensivpflegediensten in Deutschland im Jahr 2016. Die ambulante Intensivpflege beinhaltet die Versorgung schwerstpflegebedürftiger Patienten, deren Pflege und Betreuung außerhalb des klinischen Umfelds und vorwiegend von spezialisierten Pflegediensten mit Fokus auf die außerklinische Intensivpflege angeboten und durchgeführt wird. In diesem Jahr waren rund 13,6 Prozent der Intensivversorger in Bayern angesiedelt.

Verteilung von Intensivpflegediensten nach Bundesländern in Deutschland im Jahr 2016

Anteil
Nordrhein-Westfalen 23,8%
Bayern 13,6%
Baden-Württemberg 12%
Niedersachsen 7,9%
Hessen 7,9%
Sachsen 6,7%
Brandenburg 5,3%
Berlin 4,6%
Rheinland-Pfalz 4,3%
Schleswig-Holstein 2,7%
Sachsen-Anhalt 2,7%
Hamburg 2,5%
Mecklenburg-Vorpommern 2,5%
Thüringen 2,2%
Saarland 0,7%
Bremen 0,4%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

pflegemarkt.com

Veröffentlichungsdatum

September 2016

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2016

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Pflege in Österreich"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statistiken

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.