Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Höhe der Geldbußen gegen verschiedene europäische Lkw-Hersteller wegen der Beteiligung an einem Preiskartell im Jahr 2016
(in Millionen Euro)
Höhe der Geldbußen gegen europäische Lkw-Hersteller wegen Preisabsprachen 2016
Die Statistik bildet die Höhe der Bußgelder ab, die verschiedene europäische Lkw-Hersteller aufgrund der Beteiligung an einem Preiskartell im Jahr 2016 entrichten mussten. Die Hersteller hatten laut EU-Kommission über einen Zeitraum von 14 Jahren Verkaufspreise abgesprochen sowie die mit strengeren Emissionsvorschriften verbundenen Kosten in abgestimmter Form weitergegeben. Insgesamt wurden Bußgelder in Höhe von rund 2,9 Milliarden Euro verhängt. Das Bußgeld für den Hersteller Daimler belief sich auf rund eine Milliarde Euro.
Höhe der Geldbußen gegen verschiedene europäische Lkw-Hersteller wegen der Beteiligung an einem Preiskartell im Jahr 2016
(in Millionen Euro)
Geldbuße in Mio. Euro
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Juli 2016

Region

Europa

Erhebungszeitraum

2016

Hinweise und Anmerkungen

Dem Lkw-Hersteller MAN wurde die Geldbuße in vollem Umfang erlassen, da das Unternehmen als Kronzeuge die EU-Kommission von dem Kartell in Kenntnis setzte. Den Herstellern Volvo/Renault (40 Prozent), Daimler (30 Prozent) und Iveco (10 Prozent) wurde die Geldbuße aufgrund ihrer jeweiligen Kooperationsbereitschaft ermäßigt. Zudem wurde jedem Hersteller die Geldbuße zusätzlich um 10 Prozent gemindert, da alle Unternehmen einem Vergleichsverfahren zustimmten. Werte wurden zum besseren Verständnis der Statistik gerundet.

Höhe der Geldbußen gegen europäische Lkw-Hersteller wegen Preisabsprachen 2016
Die Statistik bildet die Höhe der Bußgelder ab, die verschiedene europäische Lkw-Hersteller aufgrund der Beteiligung an einem Preiskartell im Jahr 2016 entrichten mussten. Die Hersteller hatten laut EU-Kommission über einen Zeitraum von 14 Jahren Verkaufspreise abgesprochen sowie die mit strengeren Emissionsvorschriften verbundenen Kosten in abgestimmter Form weitergegeben. Insgesamt wurden Bußgelder in Höhe von rund 2,9 Milliarden Euro verhängt. Das Bußgeld für den Hersteller Daimler belief sich auf rund eine Milliarde Euro.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Lastkraftwagen (Lkw)"
  • Lastkraftwagen-Neuzulassungen
Die wichtigsten Statistiken
  • Lastkraftwagen-Bestand
  • Lastkraftwagen-Besitzumschreibungen
  • Straßengüterverkehr mit Lastkraftwagen
  • Sonstiges
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.