Veränderung der Bruttowertschöpfung bei Papier-/Pappewaren in der Schweiz bis 2017

Die Statistik zeigt die Veränderung der Bruttowertschöpfung in der Branche Herstellung von Papier- und Pappewaren in der Schweiz von 1998 bis 2017. Die Wertschöpfung aller Branchen bzw. aller wirtschaftlichen Sektoren ergibt die Wertschöpfung der gesamten Volkswirtschaft, was nach Berichtigungen dem Bruttoinlandprodukt (BIP) entspricht. Im Jahr 2017 sank die Bruttowertschöpfung in der Branche Herstellung von Papier- und Pappewaren in der Schweiz um rund 1,99 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Veränderung der Bruttowertschöpfung in der Branche Herstellung von Papier- und Pappewaren in der Schweiz von 1998 bis 2017

Veränderung gegenüber Vorjahr
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

August 2019

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

1998 bis 2017

Besondere Eigenschaften

zu Preisen des Vorjahres

Hinweise und Anmerkungen

* Provisorisch.

Werte wurden gerundet.

Die Angaben beziehen sich auf die Abteilung 17 Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus der NOGA 2008. Die Quelle gibt an: "Diese Abteilung umfasst die Herstellung von Holz- und Zellstoff und veredelten Papiererzeugnissen. Die Herstellung dieser Erzeugnisse wird zusammengefasst, da sie eine Reihe von vertikal verbundenen Verfahren bildet. In einer Einheit werden häufig mehrere Verfahren durchgeführt. Es gibt im Wesentlichen drei Tätigkeiten: Die Herstellung von Holz - und Zellstoff besteht in der Trennung der Zellstofffasern von den anderen im Holz enthaltenen Stoffen oder in der Auflösung und Entfärbung von Altpapier sowie der Beimischung von Reagenzien in kleinen Mengen, um den Zusammenhalt der Fasern zu verstärken. Bei der Herstellung von Papier wird der Zellstoffbrei auf ein Drahtsieb aufgebracht und bildet ein Endlosblatt. Veredelte Papiererzeugnisse werden aus Papier und anderem Material durch verschiedene Verfahren hergestellt. Eingeschlossen sind auch bedruckte Papiererzeugnisse (z. B. Tapeten, Geschenkpapier usw.), sofern das Drucken von Informationen nicht der Hauptzweck ist."

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Papier- und Zellstoffindustrie in Österreich"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statistiken

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.